20. September 2017

Politiker sollten die Ängste der Deutschen ernst nehmen

Quelle: idea.de Berlin (idea) – Die deutsche Politik sollte die Ängste der Bevölkerung ernster nehmen. Darin waren sich die Gäste der Sendung „Peter Hahne“ zum Thema „Die Macht der Angst – Instrumentalisierung oder Realität?“ einig. Hintergrund sind der Anstieg von terroristischen Anschlägen in Europa, die zunehmende Kriminalität in deutschen … [Weiterlesen...]

Trump will eine Welt „stolzer, unabhängiger Nationen“

Quelle: jungefreiheit.de NEW YORK. Starke und unabhängige Nationalstaaten sind für US-Präsident Donald Trump der Garant für eine friedliche Zukunft. Bei seiner Rede vor den Vereinten Nationen am Dienstag in New York sagte Trump: „Unsere Hoffnung liegt in einer Welt stolzer, unabhängiger Nationen, die diese Welt zu einem besseren Ort machen.“ An die … [Weiterlesen...]

Asylkrise: Sie ist wieder da

Quelle: jungefreiheit.de von Michael Paulwitz Der Elefant im Raum läßt sich nicht länger unterm Teppich verstecken. Die Asylkrise ist zurückgekehrt in das öffentliche Bewußtsein und in den Bundestagswahlkampf. Aus der Realität war sie ohnehin nie verschwunden. Die Politik und die ihr ergebenen Medien haben lediglich keine Verrenkung gescheut, um … [Weiterlesen...]

Mehrheit der Deutschen wünscht sich stärkere Bekämpfung linksextremer Gewalt

Quelle: jungefreiheit.de BERLIN. Die Mehrheit der Deutschen würde den linksextremen Szenetreff „Rote Flora“ in Hamburg gern schließen. Laut einer repräsentativen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA im Auftrag der JUNGEN FREIHEIT sprachen sich 51 Prozent der Befragten dafür aus, die „Rote Flora“ zu räumen. 16 Prozent lehnten dies ab und 24 Prozent … [Weiterlesen...]

Deutschland vernachlässigt seine Mütter

Quelle: idea.de Willich (idea) – Deutschland vernachlässigt seine Mütter. Diese Ansicht vertritt die Journalistin und Buchautorin Birgit Kelle (Willich bei Düsseldorf) in einem Interview mit der Evangelischen Nachrichtenagentur idea (Wetzlar). Ihr zufolge gleichen familienpolitische Leistungen wie Eltern- und Kindergeld, Mütterrente sowie der … [Weiterlesen...]

Hamburg und Dresden oder hell und dunkel

Quelle: egmond-prill.de Die Elbe verbindet seit alters beide Städte. Am Unterlauf das weltoffene hanseatische Hamburg, Deutschlands Tor zur Welt. Am Oberlauf der Elbe liegt Dresden. Kurz hinter der böhmisch-sächsischen Grenze prangt dieses Juwel barocker Baukunst in neuem Glanz. Hamburg, das ist jedoch in diesen Tagen Kampfplatz der Linken gegen … [Weiterlesen...]

Skrupellose Ehe-Travestie

Quelle: jungefreiheit.de von Michael Paulwitz Wieder ein konservativer Restbestand im CDU-Programm abgeräumt, wieder ein Parteitagsbeschluß in den Mülleimer geworfen, wieder ein Wahlversprechen gebrochen, wieder mal die eigene Partei als rückgrat- und gesinnungslosen Machterhaltungs- und Kanzlerclaqueurverein vorgeführt und die CSU als großmäulige … [Weiterlesen...]

Soziologe: Multikulti ist gescheitert

Quelle: idea.de Frankfurt am Main (idea) – Multikulti ist gescheitert. Diese Meinung vertritt der niederländische Soziologe und Migrationsforscher Prof. Ruud Koopmans (Berlin) in einem Beitrag der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung. Er selbst habe lange geglaubt, dass eine gute Integration keine Anforderungen an die Zuwanderer stellen dürfe. … [Weiterlesen...]

Warum sich der Kirchentag umbenennen sollte

Quelle: idea.de Ein Zwischenruf von idea-Reporter Karsten Huhn Angela Merkel (CDU, evangelisch) plauderte mit Barack Obama (Demokraten, protestantisch), Martin Schulz (SPD, passiv katholisch) sprach über Glaubwürdigkeit, Wolfgang Schäuble (CDU, evangelisch) klärte über die wirtschaftliche Lage Europas auf, Manuela Schwesig (SPD, evangelisch) sprach … [Weiterlesen...]

OSZE prüft AfD-Antrag auf Wahlbeobachtung

Quelle: jungefreiheit.de HEILBRONN. Die Organisation für Sicherheit und Zusammenarbeit in Europa (OSZE) will Anfang Juli darüber entscheiden, ob sie Beobachter zur Bundestagswahl entsendet. Eine Entscheidung darüber falle die OSZE frühestens Anfang Juli, geht aus einem Schreiben an die AfD-Spitze hervor, das der Heilbronner Stimme vorliegt. „In der … [Weiterlesen...]