12. Dezember 2017

Aussage „Ich glaube an Jesus, aber nicht an die Bibel“ ist unbiblisch

Quelle: idea.de Homberg (idea) – Die von vielen Theologen vertretene Aussage „Ich glaube an Jesus Christus, aber nicht an die Bibel“ ist unbiblisch. Damit wird unweigerlich ein Keil zwischen „Bibel und Christus geschlagen, der fatale Konsequenzen hat“. Diese Ansicht vertritt der Schriftleiter der vom Bibelbund herausgegebenen Zeitschrift „Bibel … [Weiterlesen...]

Die Bibel hat für die EKD keine normative Bedeutung mehr

Quelle: idea.de Hamburg (idea) – Die Bibel hat für die EKD keine normative Bedeutung mehr. Das zeigt sich an der Debatte um die Segnung und Trauung homosexueller Partner. Diese Ansicht vertrat der Evangelist und Buchautor, Pfarrer Ulrich Parzany (Kassel), im Interview mit der ZEIT-Beilage „Christ und Welt“ (Hamburg). Die Beziehung zwischen … [Weiterlesen...]

Berlin: Christ wird Opfer von religiöser Gewalt

Quelle: jungefreiheit.de BERLIN. Ein 23 Jahre alter Christ ist im Berliner Stadtteil Neukölln offenbar wegen einer umgehängten Kreuzkette Opfer eines Angriffs geworden. Laut Polizeiangaben sollen ihn die beiden Täter gefragt haben, warum er Christ geworden sei. Daraufhin habe einer ihm die Kreuzkette vom Hals gerissen und diese zu Boden geworfen. … [Weiterlesen...]

In der evangelischen Kirche sind die Glaubensgrundlagen bedroht

Quelle: idea.de Kassel (idea) – In der evangelischen Kirche sind die Grundlagen des Glaubens bedroht. Die vier Prinzipien der Reformation – allein Christus, allein die Gnade, allein der Glaube und allein die Heilige Schrift – werden systematisch demontiert. Diese Ansicht vertritt der Vorsitzende des „Netzwerks Bibel und Bekenntnis“, Pfarrer Ulrich … [Weiterlesen...]

Die Bibel wird in der Kirche immer stärker hinterfragt

Quelle: idea.de Würzburg (idea) – Die Bibel wird innerhalb der evangelischen Kirchen und Theologie immer stärker hinterfragt. Das kritisiert der Leiter und Gründer des Netzwerks Bibel und Bekenntnis, Pfarrer Ulrich Parzany (Kassel). Die Folge sei, dass viele kirchliche Mitarbeiter das Apostolische Glaubensbekenntnis nicht mehr für wahr … [Weiterlesen...]

Auch vom zornigen Gott sprechen

Quelle: idea.de Marbach am Neckar (idea) – Verkündiger sollen nicht nur von einem Gott der Liebe sprechen, sondern auch vom heiligen und zornigen Gott. Diese Ansicht vertritt der Theologe Heinz-Werner Neudorfer in einem Interview mit der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. Er ist Dekan des Kirchenbezirks Marbach am Neckar und verfasste … [Weiterlesen...]

Wie die Bibel spannender als jeder Krimi wird

Quelle: idea.de Köln (idea) – Christen sollten regelmäßig in der Bibel lesen. Dazu hat der Evangelist Ulrich Parzany (Kassel) aufgerufen. Selbst in christlichen Kreisen sei „in Mode gekommen, nur die Bibel zu lesen, wenn einem danach ist oder wenn man Lust dazu hat“. Das reiche aber nicht, sagte Parzany in einem Vortrag in Köln. Er war Teil … [Weiterlesen...]

Mein Glaube an Gott ist mir verloren gegangen

Quelle: idea.de Berlin (idea) – „Als Kind glaubte ich an Gott, doch der ist mir mit den Jahren verloren gegangen.“ Das bekannte der Spitzenkandidat der SPD bei der Bundestagswahl im Herbst, Martin Schulz, in einem Interview mit dem evangelischen Monatsmagazin „chrismon“ (Frankfurt am Main). Er sei auf ein katholisches Gymnasium gegangen. Seine … [Weiterlesen...]

Vorwurf: Kirchen überbieten sich darin, dem Zeitgeist nachzulaufen

Quelle: idea.de Frankfurt am Main (idea) – Scharfe Kritik am Zustand der beiden großen Kirchen in Deutschland hat der Journalist und Autor Markus Günther geübt. Wie er in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung (25. Dezember) schreibt, gibt es eine Entfremdung zwischen den Kirchen und den Menschen. Umfragen zufolge akzeptierten die meisten … [Weiterlesen...]

Trotz allem: Der HERR kommt!

Liebe Glaubensgeschwister, liebe Freunde, liebe Leser, vor ein paar Tagen bekam ich einen Anruf von einer Frau aus dem Westen Deutschlands. Sie begrüßte mich am Telefon mit der Frage: "Na, schon in der DDR angekommen, Bruder Schneider?" Als Kind der sogenannten Deutschen Demokratischen Republik weiß ich sehr wohl, wie Menschen – unter Berufung auf … [Weiterlesen...]