25. April 2017

Linker Staatssekretär absolvierte Schulungskurs für Stasi-Laufbahn

Quelle: jungefreiheit.de BERLIN. Im Fall des in die Kritik geratenen Berliner Staatssekretärs Andrej Holm sind neue Details zu seiner Stasi-Tätigkeit bekannt geworden. Am Mittwoch gab die Stasi-Unterlagen-Behörde Holms Stasi-Akte für die Medien frei. Darin finden sich neben einer handschriftlichen Verpflichtungserklärung Holms für das Ministerium für … [Weiterlesen...]

Trotz allem: Der HERR kommt!

Liebe Glaubensgeschwister, liebe Freunde, liebe Leser, vor ein paar Tagen bekam ich einen Anruf von einer Frau aus dem Westen Deutschlands. Sie begrüßte mich am Telefon mit der Frage: "Na, schon in der DDR angekommen, Bruder Schneider?" Als Kind der sogenannten Deutschen Demokratischen Republik weiß ich sehr wohl, wie Menschen – unter Berufung auf … [Weiterlesen...]

Linksradikaler als Staatssekretär in Berlin nominiert

Quelle: jungefreiheit.de BERLIN. Die Berliner Senatorin für Stadtentwicklung, Katrin Lompscher (Linkspartei), hat den früheren Stasi-Mitarbeiter Andrej Holm als Staatssekretär für Wohnen nominiert. Das Bundeskriminalamt hatte 2006 gegen Holm ermittelt. Der Vorwurf: Mitgliedschaft in der kriminelle Vereinigung „militante gruppe“. Die linksextreme … [Weiterlesen...]

Chor verzichtet auf christliche Weihnachtslieder

Quelle: jungefreiheit.de HILDESHEIM. Der Chor einer christlichen Schule in Sarstedt hat bei einem Weihnachtskonzert aus Rücksicht auf moselmische Kinder auf kirchliche Weihnachtslieder verzichtet. Statt dessen sangen die Schüler unter anderem ein DDR-Weihnachtslied. Bei dem Konzert in der Heilig-Geist-Kirche in Sarstedt trat auch eine Gruppe auf, … [Weiterlesen...]

AfD-Seite „gelikt“: Ott wird doch nicht neuer Justizminister

Quelle: jungefreiheit.de SCHWERIN. Sascha Ott (CDU) wird doch nicht neuer Justizminister in Mecklenburg-Vorpommern, sondern seine Rostocker Parteikollegin Katy Hoffmeister. Schuld sind Otts Aktivitäten auf Facebook. Dort soll er die Seite der AfD-Nordwestmecklenburg, islamkritische Kommentare sowie mehrere Beiträge der JUNGEN FREIHEIT mit „Gefällt … [Weiterlesen...]

„DDR light“: Antidiskriminierungsstelle gerät in die Kritik

Quelle: jungefreiheit.de BERLIN. Die von der Antidiskriminierungsstelle des Bundes geforderte deutliche Verschärfung des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes stößt auf Ablehnung. Der CSU-Bundestagsabgeordnete Hans-Peter Friedrich sprach von einer „DDR light“ und forderte: „Schluß mit dem Bevormundungsstaat!“ In einem von einem Mitarbeiter der … [Weiterlesen...]

Freya Klier: Keinen Schlussstrich unter das DDR-Unrecht ziehen

Quelle: idea.de Berlin (idea) – Vor einem Schlussstrich unter die Aufarbeitung der DDR-Vergangenheit hat die frühere Bürgerrechtlerin Freya Klier (Berlin) gewarnt. Derartige Forderungen seien „völliger Blödsinn“, sagte sie in einem Interview mit der Evangelischen Nachrichtenagentur idea anlässlich des 25. Jahrestages der deutschen … [Weiterlesen...]

Gauland: Schwarz-rot-grüne Einheitsfront erinnert an DDR

Quelle: jungefreiheit.de BERLIN. Der Fraktionsvorsitzende der Alternative für Deutschland im Brandenburger Landtag, Alexander Gauland, hat den übrigen Parteien undemokratisches Verhalten vorgeworfen. Das Vorgehen von SPD, Linkpartei, CDU und Grünen sei absurd und einem demokratisch gewählten Parlament unwürdig, kritisierte Gauland gegenüber der JUNGEN … [Weiterlesen...]

AfD kritisiert Ausladung von Bürgerrechtlerin Lengsfeld

Quelle: jungefreiheit.de DRESDEN. Die sächsische AfD-Chefin Frauke Petry hat die Ausladung der ehemaligen DDR-Bürgerrechtlerin Vera Lengsfeld von den „Tagen der Demokratie und Toleranz“ in Zwickau scharf kritisiert. „Dieser Fall ist ein weiterer Beweis, dafür daß in Deutschland inzwischen Denunziation und Duckmäusertum um sich greifen und echte … [Weiterlesen...]

Linksextremismus-Äußerung von Gysi stoßen auf heftige Kritik

Quelle: jungefreiheit.de BERLIN. Die Äußerungen von Gregor Gysi zum Linksextremismus sind auf scharfe Kritik gestoßen. „Herr Gysi unterscheidet offenbar zwischen guter und schlechter Gewalt. Das ist totalitäres Denken, wie wir es aus der DDR noch zur Genüge kennen“, sagte der Direktor der Stasi-Opfer-Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, Hubertus … [Weiterlesen...]