17. Februar 2018

Das ist doch nur eine Frau

Quelle: jungefreiheit.de von Angelika Barbe Der österreichische Bundespräsident Alexander Van der Bellen warnte im vergangen Jahr, wenn die „Islamophobie“ so weiter gehe, müsse man alle Frauen bitten, ein islamisches Kopftuch zu tragen – aus Solidarität. Mit dem Vorwurf der Islamophobie wird legitime Islam-Kritik diffamiert. Geprägt wurde der … [Weiterlesen...]

Gericht verbietet Muezzin-Ruf in Oer-Erkenschwick

Quelle: jungefreiheit.de GELSENKIRCHEN. Das Verwaltungsgericht Gelsenkirchen hat einer Moschee in Oer-Erkenschwick untersagt, weiterhin den Muezzin zum Freitagsgebet rufen zu lassen. Ein rund einen Kilometer entfernt wohnendes Ehepaar hatte geklagt, weil es seine „negative Religionsfreiheit“ durch den Ruf verletzt sah. „Es ist ein Singsang in einer … [Weiterlesen...]

Fast 100 Fälle von Gewalt gegen Christen in Deutschland

Quelle: jungefreiheit.de BERLIN. Das Bundeskriminalamt (BKA) hat im vergangenen Jahr fast 100 Fälle von Gewalt gegen Christen dokumentiert. Darunter fällt auch der Mord eines Afghanen an einer Landsfrau, die zum Christentum konvertiert war Anfang Mai in Prien am Chiemsee. In 14 weiteren Fällen seien „christenfeindliche Straftaten“ zwischen … [Weiterlesen...]

Islamismus kommt in Mode

Quelle: jungefreiheit.de von Boris T. Kaiser Es sollte das Sinnbild der Toleranz und des Respekts einer westlichen Marke gegenüber dem Islam sein. Wenn auch ein reichlich groteskes. Der französische Kosmetikhersteller L’Oréal bewarb ein Shampoo mit einer koptuchtragenden Moslemin. Zwar war in den Werbeaufnahmen für das Shampoo kein Haar zu … [Weiterlesen...]

„Das Kreuz gehört zu Deutschland wie Löcher zum Schweizer Käse“

Quelle: idea.de Miesbach/Berlin/Hamburg (idea) – Auf massiven Widerspruch stößt das Verhalten eines bayerischen Richters, der in einem Verfahren gegen einen Asylbewerber aus Afghanistan das Kreuz aus dem Gerichtssaal entfernen ließ. Der Vorgang ereignete sich im Amtsgericht Miesbach (Oberbayern). Dort musste sich ein 21-jähriger Asylbewerber aus … [Weiterlesen...]

Vorwurf Facebook-Hetze: Rechtsanwalt wird freigesprochen

Quelle: jungefreiheit.de BAMBERG. Ein Wuppertaler Rechtsanwalt, der auf der Facebook-Seite der AfD den Bamberger Erzbischof Ludwig Schick verbal attackiert hat, bleibt straffrei. Der Mann hatte im Oktober 2016 kommentiert: „Stell dir vor, dieser Heini wird im Gottesdienst geköpft und niemand schaut hin!“ Anlaß war eine Podiumsdiskussion in … [Weiterlesen...]

Gericht hängt Kreuz in Prozeß gegen Afghanen ab

Quelle: jungefreiheit.de MIESBACH. Ein Richter am Amtsgericht Miesbach hat für ein Verfahren gegen einen terrorverdächtigen Afghanen das Kreuz im Gerichtssaal abhängen lassen. Der Angeklagte soll mit den Taliban sympathisiert haben. Außerdem wird ihm vorgeworfen, einem Landsmann mit dem Tod gedroht zu haben, weil dieser Christ geworden war und in die … [Weiterlesen...]

Jeder Dritte sagt: Christen und Muslime haben denselben Gott

Quelle: idea.de Erfurt/Wetzlar (idea) – Glauben Christen und Muslime an denselben Gott? Auf die Frage haben die Deutschen keine eindeutige Antwort. Das hat eine Umfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA-Consulere (Erfurt) im Auftrag der Evangelischen Nachrichtenagentur idea (Wetzlar) ergeben. 35 Prozent der Befragten sind überzeugt, dass … [Weiterlesen...]

Gemeingefährliche Vielfalts-Propaganda

Quelle: jungefreiheit.de von Michael Paulwitz Nicht anschauen – in den meisten Fällen ist das ein probates Mittel gegen die Zumutungen des öffentlich-rechtlichen Zwangsgebührenfunks. Wenigstens zum Konsumieren ihrer Machwerke können sie uns nicht zwingen, wenn wir sie schon bezahlen müssen. Wenn aber unter dem Siegel eines vermeintlich seriösen … [Weiterlesen...]

Flüchtlingsliebe im Kinderfernsehen: Unions-Politiker fordern Stopp von Doku

Quelle: jungefreiheit.de BERLIN. Eine Reportage des Kinderkanals (KiKA) über die Liebesgeschichte zwischen einer minderjährigen Deutschen und einem erwachsenen Syrer sorgt weiter für Kritik. Der CSU-Bundestagsabgeordnete Alexander Hoffmann warf den Verantwortlichen Blauäugigkeit und mangelnde journalistische Sorgfalt vor. Der JUNGEN FREIHEIT sagte … [Weiterlesen...]