25. April 2018

ERF Medien – Kündigung von Redakteuren landet vor Gericht

Quelle: idea.de Wetzlar/Gießen (idea) – Bei ERF Medien mit Sitz im mittelhessischen Wetzlar ist es zu einer rechtlichen Auseinandersetzung mit drei Redakteuren gekommen. Ihnen war Anfang Februar gekündigt worden. Nun kam es zu zwei Güteverhandlungen am Gießener Arbeitsgericht. Während der 62-Jährige die ihm angebotene Abfindung von 45.000 Euro … [Weiterlesen...]

„Es kommt immer diese gewaltige Nazi-Keule“

Quelle: jungefreiheit.de Am Rande der Veranstaltung mit Steve Bannon in Zürich traf JF-TV den Chefredakteur der Schweizer Weltwoche, Roger Köppel, zum Video-Interview. Darin schildert der ehemalige Chefredakteur der deutschen Tageszeitung Welt seine Eindrücke über die bisherige Amtszeit von US-Präsident Donald Trump, den Umgang der Medien mit … [Weiterlesen...]

Der Staatsfunk kriegt die Krise

Quelle: jungefreiheit.de von Michael Paulwitz Die Staatsfunker haben es gerade auch nicht leicht. Die Zeiten, wo es noch als Kompliment genommen wurde, wenn der „Tagesschau“-Mann für einen Regierungsoffiziellen gehalten wurde, sind dahin. Fangen die Leute erst mal an, ihrer politischen Klasse nicht mehr zu trauen, glauben sie auch deren treuen … [Weiterlesen...]

Ein Schlag gegen die Meinungsfreiheit

Quelle: jungefreiheit.de von Jörg Kürschner „Da, wo es zu weit geht, fängt die Freiheit erst an“, hat der Kabarettist Werner Finck über seine Jahre in der Nazi-Diktatur gesagt, die ihn mit Berufsverbot bestrafte und ins KZ sperrte. Im angeblich so weltoffenen Deutschland hört die Freiheit seit langem auf, wo die Tugendwächter ihre Grundsätze der … [Weiterlesen...]

Peter Hahne: Ein Anschlag auf die Pressefreiheit

Quelle: idea.de Ausgerechnet im Lutherjahr: Gefälligkeitsjournalismus per Geldhahn statt Freiheit eines Christenmenschen. Und das in Bonn, der Stadt unseres Grundgesetzes, das nach der Hitler-Diktatur Presse- und Meinungsfreiheit zum Menschenrecht erklärte. Ich fasse es nicht! Dass idea der jährliche 132.000-Euro-Zuschuss gestrichen wurde, betrachte … [Weiterlesen...]

Deutschlandweit bekannter Pastor zahlt keinen Rundfunkbeitrag mehr

Quelle: idea.de Serrahn (idea) – Einer der bekanntesten Pastoren Deutschlands – Pfarrer Uwe Holmer (Serrahn) – zahlt bis auf weiteres keinen Rundfunkbeitrag mehr. Grund ist der wiederholte Verzicht von ARD und ZDF, über den „Marsch für das Leben“ zu berichten. Dazu hatten sich am 16. September in Berlin mehr als 7.500 Bürger versammelt, um für den … [Weiterlesen...]

„Merkels Zuwanderungspolitik wird Deutschland zerstören“

Quelle: jungefreiheit.de KÖLN. Der Wirtschaftswissenschaftler Max Otte hat Angela Merkels (CDU) Bundesregierung vorgeworfen, Deutschland zu ruinieren. Am CDU-Parteiprogramm habe er nichts auszusetzen, die gelebte Praxis sei jedoch „grausam“, sagte Otte dem Internetportal wallstreet:online. „Niemals hätte ich gedacht, daß eine CDU-Regierung unser … [Weiterlesen...]

Medien bagatellisieren Judenhass

Quelle: idea.de Jerusalem (idea) – Der Theologe und Journalist Johannes Gerloff (Jerusalem) hat die Berichterstattung über die schweren Konflikte am Tempelberg in Jerusalem kritisiert. Nach einem tödlichen Angriff dreier arabischer Israelis auf zwei Polizisten – ebenfalls arabische Israelis – hatte die israelische Regierung die … [Weiterlesen...]

So manipulativ stellte das ZDF einen Polizeieinsatz dar

Quelle: jungefreiheit.de von Felix Krautkrämer Friedliche Demonstranten werden bei den Protesten gegen den G20-Gipfel von aggressiven Polizisten niedergeknüppelt. Diesen Eindruck zumindest vermittelte ein kurzes ZDF-Video, das der Sender am Montag über Twitter verbreitete. Eine Gruppe junger Gipfel-Gegner läuft darin auf einer Straße hinter einem … [Weiterlesen...]

ARD-Journalist muß Pegida-Demonstrantin Schmerzensgeld zahlen

Quelle: jungefreiheit.de DRESDEN. Das Landgericht Dresden hat das Verfahren gegen einen ARD-Journalisten wegen Körperverletzung gegen Zahlung eines Schmerzensgelds eingestellt. Gericht, Beschuldigter und Staatsanwaltschaft hätten sich darauf verständigt, daß der Fernsehjournalist einer Pegida-Demonstrantin 1.000 Euro Schmerzensgeld zahle. Im Gegenzug … [Weiterlesen...]