12. Dezember 2017

USA wollen Jerusalem offenbar als Hauptstadt Israels anerkennen

Quelle: idea.de Jerusalem (idea) – Auf ein geteiltes Echo ist die Ankündigung der USA gestoßen, Jerusalem offiziell als Hauptstadt Israels anzuerkennen und die Botschaft des Landes von Tel Aviv dorthin zu verlegen. Regierungsvertreter hatten erklärt, dass US-Präsident Donald Trump eine entsprechende Entscheidung im Laufe des 6. Dezember offiziell … [Weiterlesen...]

Mannheim: Einer Stadt wird’s zu bunt

Quelle: jungefreiheit.de von Boris T. Kaiser Ein dramatischer Brief des Oberbürgermeisters von Mannheim, Peter Kurz, an den baden-württembergischen Innenminister hat bundesweit für Schlagzeilen gesorgt. In dem Schreiben beklagt sich der SPD-Mann über minderjährige Nordafrikaner, die „sich an nichts halten“, der Stadt „auf der Nase rumtanzen“ und … [Weiterlesen...]

Bundesweite Razzia gegen gewalttätige G20-Gegner

Quelle: jungefreiheit.de HAMBURG. Die Polizei ist am Dienstag morgen in acht Bundesländern mit einer Razzia gegen mutmaßliche G20-Randalierer vorgegangen. Unter Federführung der Sonderkommission „Schwarzer Block“ durchsuchten Beamte mehr als 20 Wohnungen in Hamburg, Berlin, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Baden-Württemberg, Sachsen-Anhalt , … [Weiterlesen...]

Trump erringt Sieg vor dem Obersten Gerichtshof

Quelle: jungefreiheit.de WASHINGTON. Im Streit um das Einreiseverbot für Bürger bestimmter islamischer Staaten hat US-Präsident Donald Trump einen Sieg vor dem Obersten Gerichtshof errungen. Sieben der neun Richter setzten am Montag Urteile von Berufungsgerichten in Richmond und San Francisco aus, die das Inkrafttreten von Teilen der Maßnahme … [Weiterlesen...]

Grüne und SPD wollen Werbeverbot für Abtreibungen zeitnah abschaffen

Quelle: idea.de Berlin (idea) – Berlins Justizsenator Dirk Behrendt (Bündnis 90/Die Grünen) will eine Bundesratsinitiative starten, um das Werbeverbot für Abtreibung aufzuheben. Das berichtet der „Spiegel“ (Ausgabe 2. Dezember). Laut Paragraf 219a des Strafgesetzbuchs wird jeder, der seines „Vermögensvorteils wegen“ eigene Dienste zur „Vornahme … [Weiterlesen...]

Die Gegenöffentlichkeit wächst

Quelle: jungefreiheit.de von Dieter Stein Der Wind dreht sich – das war am vergangenen Wochenende erneut zu spüren. Am Freitag konnte die Bibliothek des Konservatismus (BdK) den fünften Jahrestag ihrer Eröffnung mit prominenten Festrednern feiern, am Samstag wurde zum zehnten Mal der Gerhard-Löwenthal-Preis verliehen. Noch nie waren unter den … [Weiterlesen...]

Herbstsynode: Keine Segnung von Homopaaren

Quelle: jungefreiheit.de STUTTGART. Gleichgeschlechtliche Partner können sich auch künftig in der Evangelischen Landeskirche in Württemberg nicht öffentlich segnen lassen. Das hat die Synode bei ihrer Tagung am 29. November in Stuttgart entschieden. Der entsprechende Gesetzesvorschlag des Oberkirchenrates erhielt nicht die in der zweiten Lesung … [Weiterlesen...]

Aussage „Ich glaube an Jesus, aber nicht an die Bibel“ ist unbiblisch

Quelle: idea.de Homberg (idea) – Die von vielen Theologen vertretene Aussage „Ich glaube an Jesus Christus, aber nicht an die Bibel“ ist unbiblisch. Damit wird unweigerlich ein Keil zwischen „Bibel und Christus geschlagen, der fatale Konsequenzen hat“. Diese Ansicht vertritt der Schriftleiter der vom Bibelbund herausgegebenen Zeitschrift „Bibel … [Weiterlesen...]

Berlin-Kreuzberg: Attentäter von Paris wird als Märtyrer ausgestellt

Quelle: jungefreiheit.de BERLIN. Eine Kunstinstallation in Berlin-Kreuzberg präsentiert den Terroristen Ismaël Omar Mustafaï als Märtyrer. Mustafaï war einer der Islamisten, die am 13. November 2015 im Konzertsaal Bataclan in Paris 89 Menschen ermordeten. „Die Künstler wollen den Begriff des Märtyrers erweitern“, sagte die Leiterin der Ausstellung, … [Weiterlesen...]

Jugendliche Einwanderer randalieren in Brüssel

Quelle: jungefreiheit.de BRÜSSEL In der belgischen Hauptstadt Brüssel ist es am Wochenende erneut zu Ausschreitungen jugendlicher Einwanderer gekommen. Anlaß war die Ausstrahlung eines CNN-Berichts über libysche Sklavenhändler. 71 Personen wurden in Polizeigewahrsam genommen. Die meisten befinden sich inzwischen wieder auf freiem Fuß. Die Bilanz … [Weiterlesen...]