25. April 2018

AfD-Politiker: Islam ist nicht vereinbar mit demokratischen Werten

Quelle: idea.de Wetzlar (idea) – Der Islam ist nicht kompatibel mit demokratischen Werten. Das zeigt sich etwa bei der Benachteiligung von Frauen und der fehlenden Meinungs- und Religionsfreiheit in islamischen Ländern. Diese Ansicht vertritt der kirchenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion, Volker Münz (Uhingen bei Stuttgart), in einem Interview mit … [Weiterlesen...]

Propaganda mit Statistik

Quelle: jungefreiheit.de von Michael Paulwitz Der allgemeine Vertrauensverlust in Institutionen und offizielle Verlautbarungen macht auch vor der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) nicht halt. Zehn Prozent weniger Straftaten im vergangenen Jahr! Stärkster Kriminalitätsrückgang seit 25 Jahren! So tönen die Vorabmeldungen zur PKS für 2017. Die … [Weiterlesen...]

Bayern hängt Kreuze in allen öffentlichen Gebäuden auf

Quelle: jungefreiheit.de MÜNCHEN. Die bayerische Staatregierung hat beschlossen, im Eingang aller staatlichen Behörden im Freistaat künftig Kruzifixe anzubringen. Laut dem Ministerrat solle dies verdeutlichen, „was die bayerische kulturelle Prägung“ sei, berichtet der Bayerische Rundfunk (BR). Die Verpflichtung gilt für alle Behörden des Freistaats Bayern … [Weiterlesen...]

Ein Armutszeugnis christlicher Brüderlichkeit im Bundestag

Quelle: jungefreiheit.de von Reinhard Westphal Die Geschichte des Christentums ist eine Geschichte der Verfolgung. Die Bibel kennt die Ankündigung Christi, daß seine Jünger seinetwillen verfolgt werden ebenso wie den frühen Märtyrertod des Stephanus. Folgerichtig heißt jenes Gesprächsforum der Unions-Bundestagsfraktion, das sich für verfolgte … [Weiterlesen...]

Einwanderer überweisen Rekordbeträge in ihre Heimat

Quelle: jungefreiheit.de WASHINGTON. Geldüberweisungen von Einwanderern in ihre Herkunftsländer haben 2017 den Rekordwert von 466 Milliarden Dollar erreicht. Die umgerechnet 379 Milliarden Euro seien laut Weltbank über acht Prozent mehr Geld als im Vorjahr. Zuwächse gebe es vor allem bei den Überweisungen aus Europa, Russland und den USA. Mit 47 … [Weiterlesen...]

MDR sagt Radiosendung zur politischen Korrektheit ab

Quelle: idea.de Dresden (idea) – Aufgrund einer Protestwelle im Internet hat das MDR Sachsenradio einen Beitrag zum Thema „politische Korrektheit“ abgesagt. In der Sendereihe „Dienstags direkt“ sollten am 17. April die Rechtspopulistin Frauke Petry (Leipzig), der Publizist Peter Hahne (Berlin), die Linken-Politikerin Kerstin Köditz (Grimma) und … [Weiterlesen...]

Bayern: Landessynode beschließt öffentliche Segnung von Homo-Paaren

Quelle: idea.de Schwabach (idea) – Die öffentliche Segnung von gleichgeschlechtlichen Partnern in Gottesdiensten ist nun auch in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern künftig möglich. Das hat die Landessynode am 18. April auf ihrer Tagung in Schwabach (bei Nürnberg) entschieden. 72 Synodale stimmten dafür, 21 dagegen und 2 enthielten sich. … [Weiterlesen...]

Ausländische Straftäter werden kaum abgeschoben

Quelle: jungefreiheit.de BERLIN. Der Großteil der kriminellen Ausländer bleibt nach einer Verurteilung im Land. Während der vergangenen vier Jahre hat Deutschland 19.342 gefährliche oder straffällige Einwanderer ausgewiesen. 4.396 davon verblieben ohne Aufenthaltserlaubnis in der Bundesrepublik, berichtete am Montag die Welt aus einer ihr vorliegenden … [Weiterlesen...]

Flüchtling ersticht seine Ex-Partnerin und die gemeinsame Tochter

Quelle: idea.de Hamburg (idea) – Ein 33-Jähriger hat am 12. April in der Hamburger Innenstadt seine Ex-Partnerin und seine einjährige Tochter erstochen. Bei dem Tatverdächtigen handelt es sich um den aus dem Niger (Westafrika) nach Deutschland geflüchteten Mourtala M. Der Mann ging auf dem S- und U-Bahnhof Jungfernstieg mit einem Messer auf … [Weiterlesen...]

Bei der Frage zum Islam gibt sich das Innenministerium schmallippig

Quelle: jungefreiheit.de von Felix Krautkrämer Der Islam gehört laut Angela Merkel (CDU) zu Deutschland. Das hat die Bundeskanzlerin erst kürzlich unmißverstänlich klargestellt. Die hier lebenden Moslems seien genauso ein Teil dieses Landes wie ihre Religion. Doch was im Kanzleramt gilt, gilt offenbar nicht auch automatisch im … [Weiterlesen...]