12. Dezember 2017

Aus Christenhaß getötet? Anklage gegen Afghanen zugelassen

Quelle: jungefreiheit.de PRIEN/CHIEMSEE. Im Fall der Ende April erstochenen vierfachen Mutter Farima S. (38) beginnt der Prozeß gegen den mutmaßlichen Täter Hamidullah M. am 23. Januar 2018. „Die Anklage lautet auf Mord und besondere Schwere der Schuld“, sagte Staatsanwalt Oliver Mößner auf Nachfrage der JUNGEN FREIHEIT. „Insgesamt sind vier … [Weiterlesen...]

Christenverfolgung in Nahost kann bald auf Europa übergreifen

Quelle: idea.de Budapest (idea) – Die gewaltsame Verfolgung von Christen im Nahen Osten kann schon bald auf Teile Europas übergreifen. Diese Befürchtung äußerte der ungarische Ministerpräsident Viktor Orban auf einer internationalen Konferenz über Christenverfolgung in Budapest. Führende Repräsentanten Europas verfolgten „mit Gewalt eine … [Weiterlesen...]

Berlin: Christ wird Opfer von religiöser Gewalt

Quelle: jungefreiheit.de BERLIN. Ein 23 Jahre alter Christ ist im Berliner Stadtteil Neukölln offenbar wegen einer umgehängten Kreuzkette Opfer eines Angriffs geworden. Laut Polizeiangaben sollen ihn die beiden Täter gefragt haben, warum er Christ geworden sei. Daraufhin habe einer ihm die Kreuzkette vom Hals gerissen und diese zu Boden geworfen. … [Weiterlesen...]

Kirgisistan: „Wir werden euch töten!“

Quelle: Open Doors (Open Doors, Kelkheim) – Eine Kirche in der Stadt Tokmak im Norden von Kirgisistan wurde in der vergangenen Woche zum Ziel eines Angriffs. Die Täter hinterließen eine schriftliche Morddrohung gegen die Gemeindemitglieder an der Wand, doch eine strafrechtliche Verfolgung des Übergriffs ist nicht zu erwarten. Obwohl Kirgisistan … [Weiterlesen...]

Attentäter wollte offenbar gezielt Christen angreifen

Quelle: idea.de Hamburg (idea) – Der Attentäter, der am 28. Juli in Hamburg-Barmbek mit einem Messer einen Menschen getötet und sieben weitere verletzt hat, wollte offenbar gezielt Christen angreifen. Das sagte er nach Schilderung eines Augenzeugen gegenüber der Online-Plattform Focus.de unmittelbar nach der Tat. Einer Gruppe von Männern war … [Weiterlesen...]

Einwanderer beleidigen und schlagen Mann wegen Kreuz am Hals

Quelle: jungefreiheit.de BERLIN. Drei Jugendliche haben in der Nacht zu Freitag einen Mann in Berlin wegen eines Kreuzes am Hals beleidigt und geschlagen. Der 39 Jahre alte Mann war gegen 2.40 Uhr mit einer Straßenbahn im Stadtteil Pankow unterwegs, als ihn die drei Jugendlichen wegen seines offen um den Hals getragenen Holzkreuzes … [Weiterlesen...]

Iran: Immer mehr Christen zu langen Haftstrafen verurteilt

Quelle: OpenDoors (Open Doors, Kelkheim) – Auch nach der Wiederwahl des als moderat geltenden Präsidenten Hassan Rohani im Iran werden Christen in der Islamischen Republik in immer größeren Zahlen zu hohen Haftstrafen verurteilt. Mit der Festsetzung der Strafe für die vier Christen Saheb Fadaie, Youcef Nadarkhani, Yasser Mossayebzadeh und Mohammad Reza … [Weiterlesen...]

Erste deutsche Hochschule schafft Lehrstuhl für Christenverfolgung

Quelle: jungefreiheit.de GIESSEN. Die Freie Theologische Hochschule in Gießen will den ersten Lehrstuhl für Christenverfolgung in Deutschland gründen. Über die zu schaffende „Stiftungsprofessur für Religionsfreiheit und die Erforschung der Christenverfolgung“ informierte die Einrichtung in ihrem Freundesbrief. Man wolle den Betroffenen damit helfen, … [Weiterlesen...]

128 Länder unterdrücken Christen

Quelle: jungefreiheit.de WASHINGTON. Christen sind weltweit die am stärksten unterdrückte Religionsgemeinschaft. In 128 Ländern werden sie verfolgt oder diskriminiert, wie das Pew Research Center in einer Untersuchung herausgefunden hat. Vor allem in islamischen Ländern im Nahen Osten und Nordafrika sind Christen starken Repressionen … [Weiterlesen...]

Attentat auf ägyptische Christen

Quelle: jungefreiheit.de KAIRO. Mindestens 28 koptische Christen sind bei einem mutmaßlich islamischen Terroranschlag in Ägypten ums Leben gekommen, viele davon Kinder. Dutzende wurden verletzt, als mehrere Attentäter das Feuer auf zwei Busse nahe der Stadt Al-Minya, 250 Kilometer südlich von Kairo eröffneten. Die Kinder waren nach Angaben des … [Weiterlesen...]