27. Juni 2017

Demonstration: „Vater, Mutter, Kinder – Familie voran“

Quelle: idea.de Wiesbaden (idea) – Mit einer Demonstration hat das Aktionsbündnis für Ehe und Familie – „Demo für alle” – am 25. Juni in Wiesbaden gegen den umstrittenen Lehrplan zur Sexualerziehung protestiert. Auf dem Platz vor dem Kultusministerium appellierte die Sprecherin der „Demo für alle“, Hedwig von Beverfoerde (Magdeburg), an … [Weiterlesen...]

Berlin muß Kopftuch-Lehrerin Entschädigung zahlen

Quelle: jungefreiheit.de BERLIN. Eine moslemische Lehramtsbewerberin erhält eine Entschädigung vom Land Berlin, weil ihr eine Stelle wegen ihres Kopftuchs verwehrt wurde. Ein erstes Bewerbungsgespräch an einem Gymnasium habe mit dem Hinweis geendet, daß das Tragen des moslemischen Kopftuchs in der Schule nicht möglich sei, berichtet die … [Weiterlesen...]

Stoppt die Sexualisierung unserer Kinder!

Quelle: idea.de Wiesbaden (idea) – Zu einer Demonstration gegen den umstrittenen Lehrplan zur Sexualerziehung in Hessen lädt das Aktionsbündnis für Ehe und Familie – „Demo für alle“ – für den 25. Juni nach Wiesbaden ein. Bei der Veranstaltung unter dem Motto „Ehe und Familie vor! Stoppt Gender-Ideologie und Sexualisierung unserer Kinder“ auf dem … [Weiterlesen...]

Vorwurf: Hessischer Lehrplan zur Sexualerziehung verstößt gegen Verfassung

Quelle: idea.de Wiesbaden (idea) – Der 2016 in Kraft gesetzte umstrittene Lehrplan zur Sexualerziehung in Hessen verstößt gegen das Grundgesetz und das hessische Schulgesetz. Dieser Auffassung ist der Verfassungsrechtler Prof. Christian Winterhoff (Hamburg). Wie er auf dem Symposium „Sexualethik der Vielfalt – Kritik einer herrschenden Lehre“ am … [Weiterlesen...]

Mädchen dürfen vollverschleiert in den Unterricht

Quelle: jungefreiheit.de HANNOVER. Niedersachsen darf Schülerinnen nach dem aktuell gültigen Schulgesetz eine Vollverschleierung nicht verbieten. Zu diesem Ergebnis sei ein von der Staatskanzlei in Auftrag gegebenes Rechtsgutachten gekommen, berichtet die Hannoversche Allgemeine Zeitung. Anlaß war der Fall einer vollverschleierten Schülerin aus … [Weiterlesen...]

Vielfalt sexueller Identitäten stärker berücksichtigen

Quelle: idea.de Berlin (idea) – Die Partei Bündnis 90/Die Grünen setzt sich für eine „Ehe für alle“ ein. Das geht aus dem in Berlin vorgestellten Programmentwurf für die Bundestagswahl am 24. September hervor. Die Endfassung soll beim Parteitag im Juni verabschiedet werden. Wie es in dem Papier heißt, bleibt ohne Gleichstellung von homosexuellen … [Weiterlesen...]

Ausbildungsangebot für Asylbewerber: Baufirma zieht ernüchternde Bilanz

Quelle: jungefreiheit.de HALLE. Die Bauunternehmergruppe Papenburg wollte im Vorjahr 100 Asylbewerbern einen Arbeitsplatz verschaffen. Sie sollten im Unternehmen geschult werden, um später als Berufskraftfahrer, Betonwerker, Baumaschinisten oder Bauhelfer arbeiten zu können. Doch der Erfolg blieb aus. Nur ein Zuwanderer blieb über. „Das ist ein … [Weiterlesen...]

Moslemische Schülerinnen müssen zum gemischten Schwimmunterricht

Quelle: jungefreiheit.de STRAßBURG. Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) hat entschieden, daß moslemischen Schülerinnen der Schwimmunterricht mit männlichen Klassenkollegen zumutbar ist. Ein Elternpaar aus Basel hatte sich gegen den gemischten Schwimmunterricht gewehrt, weil ihr Glaube diesen verbiete, berichtet die Neue Züricher … [Weiterlesen...]

Die moderne Sexualpädagogik muss auf den Prüfstand

Quelle: idea.de Magdeburg (idea) – „Die moderne Sexualpädagogik muss auf den Prüfstand.“ Das fordert die Sprecherin und Koordinatorin des Aktionsbündnisses für Ehe und Familie – „Demo für alle“ –, Hedwig von Beverfoerde (Magdeburg), nach der Vorstellung einer Studie zu einem Pädophilenskandal um den Psychologen Prof. Helmut Kentler (1928–2008) am … [Weiterlesen...]

Umstrittener Bildungsplan Sexualerziehung wird nicht überarbeitet

Quelle: idea.de Fulda (idea) – Hessens Kultusminister Ralph Alexander Lorz (CDU) will den umstrittenen Bildungsplan Sexualerziehung für allgemeinbildende und berufliche Schule nicht überarbeiten. Missverständliche Formulierungen, an denen sich Kritik entzündet, sollen aber in einer Handreichung erläutert werden. Das kündigte Lorz bei einer … [Weiterlesen...]