28. März 2017

Streit im Luther-Jahr

Quelle: jungefreiheit.de von Karlheinz Weißmann Rabies theologorum, die „Streitsucht der Theologen“, war einmal sprichwörtlich. Gemeint in dem Sinn, daß ausgerechnet Gottesmänner eine Neigung haben, Konflikte untereinander mit besonderer Härte zu führen, ganz ohne Barmherzigkeit, den persönlichen Angriff so wenig scheuend wie das Herabbeschwören … [Weiterlesen...]

Vertrieben von den Getriebenen

Quelle: jungefreiheit.de Linksruck, Rechtsbrüche, planlose Alleingänge der Kanzlerin: Die CDU hat ihr Gesicht unter Angela Merkel drastisch verändert. Viele Konservative finden sich in dieser neuen Union nicht mehr wieder – zum Beispiel sie: Erika Steinbach, Bundestagsabgeordnete aus Frankfurt am Main, vier Jahrzehnte CDU-Mitglied und von 1998 bis … [Weiterlesen...]

Erfurter Anti-Moschee-Kreuze abgeräumt

Quelle: jungefreiheit.de ERFURT. Die Bürgerinitiative „Bürger für Erfurt“ hat die Abräumung der Kreuze scharf kritisiert, die als Protest gegen einen geplanten Moscheebau aufgestellt worden waren. „Während man den islamistischen Terrorbussen aus Aleppo in Dresden ein umstrittenes Denkmal errichtet, werden wie unter der dschihadistischen Terrormiliz … [Weiterlesen...]

Hayali: „Wir müssen die Meinung des anderen aushalten“

Quelle: jungefreiheit.de BERLIN. Die ZDF-Moderatorin Dunja Hayali hat von Journalisten mehr Distanz bei der Berichterstattung angemahnt. Sie finde es „sehr befremdlich, wie viele Journalisten ihrer persönlichen Freude über die Kanzlerkandidatur von Martin Schulz in ihrer Berichterstattung freien Lauf gelassen haben“, sagte Hayali gegenüber der JUNGEN … [Weiterlesen...]

Stadt unterstützt islamische Freitagsgebete mit 20.000 Euro

Quelle: idea.de Potsdam (idea) – Die Stadt Potsdam hat im vergangenen Jahr Freitagsgebete des Vereins der Muslime in Potsdam in einer kommunalen Halle mit knapp 20.000 Euro unterstützt. Das geht aus der Antwort auf eine Kleine Anfrage des AfD-Stadtverordneten Dennis Hohloch hervor. Demnach zahlte die brandenburgische Landeshauptstadt für 13 … [Weiterlesen...]

Linksextremisten wollen AfD-Parteitag stören

Quelle: jungefreiheit.de KÖLN. Linksextremisten haben zur gewaltsamen Störung des AfD-Parteitags Ende April in Köln aufgerufen. „Wir rufen auf, das ganze Spektakel zu stören, egal ob mit Akzenten in oder an den Demonstrationen, militantem Agieren im Rahmen der Blockaden oder nächtliche Aktionen. Sorgt dafür, daß der Parteitag zum Desaster wird“, heißt … [Weiterlesen...]

15. Gebetszug für Ungeborene in Münster – Krach und Randale von ultralinker Seite

Quelle: CHRISTLICHES FORUM von Felizitas Küble Am heutigen Samstag, den 18. März 2017, wurde in Münster zum 15. Mal der Gebetszug für die ungeborenen Kinder durchgeführt, der stets mit einer Kundgebung auf dem St-Ägidii-Kirchplatz beginnt. Die Initiative wurde von der Organisation Euro-Pro-Life organisiert, wobei sich auch Mitglieder anderer … [Weiterlesen...]

Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Asyl-Pfarrerin

Quelle: jungefreiheit.de HASSFURT. Die Staatsanwaltschaft Bamberg ermittelt gegen eine Haßfurter Pfarrerin wegen „Beihilfe zum unerlaubten Aufenthalt in Deutschland“. Gegen die Theologin aus der unterfränkischen Kleinstadt wird nach Informationen des Haßfurter Tagblatts in neun Fällen ermittelt. Doris Otminghaus soll mit Zustimmung des … [Weiterlesen...]

Vielfalt sexueller Identitäten stärker berücksichtigen

Quelle: idea.de Berlin (idea) – Die Partei Bündnis 90/Die Grünen setzt sich für eine „Ehe für alle“ ein. Das geht aus dem in Berlin vorgestellten Programmentwurf für die Bundestagswahl am 24. September hervor. Die Endfassung soll beim Parteitag im Juni verabschiedet werden. Wie es in dem Papier heißt, bleibt ohne Gleichstellung von homosexuellen … [Weiterlesen...]

Asyl für Klimaflüchtlinge?

Quelle: christliche-impulse.de von Jörgen Bauer Einem Vorurteil zufolge können Sozis nicht mit Geld umgehen. Sobald sie Geld in die Finger bekommen oder über Geld entscheiden können, ruhen sie nicht eher, als bis endlich alles verpulvert ist. Daran musste ich spontan denken, als ich in ideaSpektrum Nr. 8 vom 22.02.2017 auf Seite 28 las, dass … [Weiterlesen...]