25. September 2017

Hahne bekräftigt Kritik an geplantem Kirchentagsauftritt Obamas

Quelle: idea.de

Peter Hahne. Foto: peter-hahne.de

Minden (idea) – Der Fernsehmoderator und Bestsellerautor Peter Hahne hat seine Kritik am Auftritt des ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama beim Deutschen Evangelischen Kirchentag Ende Mai in Berlin bekräftigt. Das habe nichts mit Kirche zu tun, sondern sei „reinste Polit-Show“, sagte er dem Mindener Tageblatt

Obama wird am 25. Mai am Brandenburger Tor mit Bundeskanzlerin Angela Merkel zum Thema: „Engagiert Demokratie gestalten – Zuhause und in der Welt Verantwortung übernehmen” diskutieren. Das könne der Friedensnobelpreisträger auch „auf dem auf dem CDU-Bundesparteitag“ tun, sagte Hahne: „Warum diskutiert Obama nicht zum Beispiel mit jungen Christen über Jesus, Glauben. Bibel, Luther? Warum Merkel und Politik?“

Auch seine Kritik am 500-jährigen Reformationsjubiläum erneuerte Hahne: „Vieles ist Allotria, vom Lutherschnaps bis zu Politforen.“ Wer Luther feiere, müsse [Weiterlesen]