23. Juli 2017

Ja zur Segnung gleichgeschlechtlicher Partner

Quelle: idea.de

nordkirche

Lübeck-Travemünde (idea) – In der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Norddeutschland (Nordkirche) können künftig gleichgeschlechtliche Partner in öffentlichen Gottesdiensten gesegnet werden.

Das hat die Synode am 29. September in Lübeck-Travemünde mit großer Mehrheit beschlossen.

Das Gesetz wird voraussichtlich im November in Kraft treten. Es wurde bei nur drei Gegenstimmen und fünf Enthaltungen angenommen. Damit werden Segnungen gleichgeschlechtlicher Partnerschaften als Amtshandlung in das Kirchenbuch eingetragen. Sollte ein Pastor nach Beratung im Kirchengemeinderat eine solche Handlung im Gottesdienst ablehnen, muss er den zuständigen Propst informieren, der für die gottesdienstliche Feier der Segnung sorgt. [Weiterlesen]