13. Dezember 2017

Kritik an Ramadan-Grußworten evangelischer Kirchenleiter

Quelle: idea.de

EKD

Schorndorf/Frankfurt am Main/Bad Blankenburg (idea) – Die Grußworte evangelischer Kirchenleiter zum islamischen Fastenmonat Ramadan sind bei evangelikalen Islam-Fachleuten und Menschenrechtlern auf Kritik gestoßen.

Mehrere Bischöfe, darunter der EKD-Ratsvorsitzende Heinrich Bedford-Strohm (München), und der Leitende Bischof der Vereinigten Evangelisch-Lutherischen Kirche Deutschlands (VELKD), Gerhard Ulrich (Schwerin), hatten die gemeinsame Verantwortung von Christen und Muslimen für die deutsche Gesellschaft betont.

Ereignisse im Nahen und Mittleren Osten, aber auch Entwicklungen innerhalb Deutschlands und Europas führten jedoch immer wieder zu Belastungen, schrieb Bedford-Strohm. Er erwähnte den Terror des „Islamischen Staates“ sowie die Anschläge in Frankreich und Kopenhagen. Sorge bereiteten aber auch fremden- und islamfeindliche Tendenzen in Deutschland. Ulrich zufolge sind Christen und Muslime herausgefordert… [Weiterlesen]