20. Oktober 2017

„Scharia-Polizisten“ nun auch in Bonn und Köln

Quelle: jungefreiheit.de

Foto: Thomas Schneider/agwelt

Foto: Thomas Schneider/agwelt

BONN. Nach Wuppertal und Köln gehen selbsternannte „Scharia-Polizisten“ nun offenbar auch in Bonn auf Streife. Ein entsprechendes Video wurde von dem Islamisten Sven Lau im Internet präsentiert. Die Bonner Polizei hat nach Angaben des Rhein-Sieg-Anzeigers derzeit allerdings keine Hinweise auf entsprechende Patrouillen.

Um gegen die Umtriebe der radikalen Salafisten vorzugehen, müßten sich belästigte Passanten bei der Polizei melden, sagte ein Sprecher der Behörde. Erst Anfang September hatten selbsternannte „Scharia-Polizisten“ in Wuppertal für einen deutschlandweiten Sturm der Entrüstung gesorgt.

Polizei, Staatsanwaltschaft und Bundesregierung hatten heftige Kritik an der Aktion geübt. Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) betonte: „Die Scharia wird auf deutschem Boden nicht geduldet“. Niemand dürfe sich anmaßen, „den guten Namen der deutschen Polizei zu mißbrauchen“. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) sprach von einer „Kriegserklärung gegen den Rechtsstaat“, die nicht geduldet werden könne. (ho)