22. November 2017

Riesenlaster auf Missionstour

Quelle: idea.de

"Jugend für Christus" tourt mit dem "Lifeliner" durch Deutschland. Foto: jfc-thebuzz.de

„Jugend für Christus“ tourt mit dem „Lifeliner“ durch Deutschland. Foto: jfc-thebuzz.de

Mühltal (idea) – Für viel Aufsehen sorgt ein 15,4 Tonnen schwerer US-Lastwagen, mit dem das Missionswerk „Jugend für Christus“ (Mühltal bei Darmstadt) seit kurzem in ganz Deutschland unterwegs ist.

„Mann, das ist ja ein richtiger Hingucker!“ oder „Den würde ich gerne mal fahren!“ – so oder ähnlich lauten die Reaktionen Jugendlicher, berichtet der Direktor des Werkes, Alfons Hildebrandt, gegenüber der Evangelischen Nachrichtenagentur idea.

Er ist nach den ersten Einsätzen des „Lifeliners“ in Fußgängerzonen, an Schulen, Jugendzentren und vor Gemeindehäusern hochzufrieden mit der Resonanz: „Wir sind dankbar, dass sich unser Wunsch erfüllt hat, näher an Jugendlichen dran sein zu können. Wir freuen uns, mit ihnen über Gott und sein Wort ins Gespräch zu kommen.“

Der früher im US-Bundesstaat Nebraska (Mittlerer Westen) eingesetzte Truck (Baujahr 2006) hat 440 PS und eine Länge von 16,5 Metern. Er wurde von einer deutschen Spezialfirma zu einem rollenden Straßencafé mit Bordküche und Standheizung umgebaut. Das Team des „Lifeliners“ besteht aus [Weiterlesen]