18. November 2017

Christliche Lieder beim Zapfenstreich für Wulff

Quelle: idea.de

Eines der Wunschlieder von Christian Wulff ist „Da berühren sich Himmel und Erde“. Foto: PR

Eines der Wunschlieder von Christian Wulff ist „Da berühren sich Himmel und Erde“. Foto: PR

Berlin (idea) – Beim Großen Zapfenstreich zur Verabschiedung des zurückgetretenen Bundespräsidenten Christian Wulff am 8. März in Berlin werden auch zwei christliche Lieder erklingen. Das ehemalige Staatsoberhaupt hat sich vier Musikstücke für das militärische Abschiedszeremoniell gewünscht.

Darunter ist das bei Evangelischen Kirchentagen und Katholikentagen gesungene Lied „Da berühren sich Himmel und Erde“. Das von dem katholischen Theologen Thomas Laubach getextete Werk (Komponist Christoph Lehmann) stammt aus dem Jahr 1989. Wulff hat sich ferner die „Ode an die Freude“ von Ludwig van Beethoven (1770-1827), den „Alexandermarsch“ von Andreas Leonhardt (1800-1866) und das Lied „Over the rainbow“ (Über dem Regenbogen) von Harold Arlen (1905-1986) ausgesucht. Fester Bestandteil des Großen Zapfenstreichs ist der Choral „Ich bete an die Macht der Liebe“ des pietistischen Kirchenliederdichters Gerhard Tersteegen (1697-1769). Bei der Zeremonie geht dem Lied stets der Befehl voraus „Helm ab zum Gebet!“. Der Große Zapfenstreich ist das höchste militärische Zeremoniell der Bundeswehr.