24. Mai 2017

Bundesregierung plant Verbot von Kinderehen

Quelle: jungefreiheit.de

deutsche-bundesregierung

BERLIN. Die Bundesregierung will religiös und standesamtlich geschlossene Ehen zwischen Personen unter 18 Jahren verbieten. Anlaß für die geplante Gesetzesänderung ist laut Stuttgarter Nachrichten unter anderem der starke Anstieg von Kinderehen durch islamische Einwanderung.

Nach Angaben der Frankfurter Allgemeinen lebten inzwischen etwa 1.500 verheiratete Kinder und Jugendliche in Deutschland . Die Dunkelziffer soll allerdings weitaus höher sein.

Auch im Ausland geschlossene Ehen, bei denen einer der Partner zum Zeitpunkt der Heirat nicht volljährig war, sollen nicht mehr anerkannt werden. Zur Durchsetzung des Verbots werden auch Sanktionsmaßnahmen, wie zum Beispiel Bußgelder, erwogen. (mec)