14. Dezember 2017

Multikultifest statt Weihnachtsfeier

Quelle: jungefreiheit.de

Blick auf die Liebfrauenkirche in Bad Cannstatt: Statt Weihnachtsfeier ein Multikulturelles Fest Foto: Wikimedia / Xocolatl

Blick auf die Liebfrauenkirche in Bad Cannstatt: Statt Weihnachtsfeier ein Multikulturelles Fest Foto: Wikimedia / Xocolatl

STUTTGART. Das Gottlieb-Daimler-Gymnasium in Stuttgart hat statt einer traditionellen Weihnachtsfeier dieses Jahr zu einer „Multikulturellen Feier zum Fest der Werte“ eingeladen. Am letzten Schultag vor Weihnachten werden sich die Kinder in der Liebfrauenkirche in Bad Cannstatt unter dem Motto: „Der vierte Faden – was macht uns frei?“ versammeln.

Zu diesem Anlaß hatten sich Schüler des evangelischen und des katholischen Religionsunterrichtes sowie des Ethikunterrichtes Gedanken zum Thema Freiheit gemacht, informierte ein Mitteilungsschreiben der Schule, welches das Internetportal Politically Incorrect veröffentlichte. Das Ergebnis ihrer Überlegungen wollen die Schüler auf dem multikulturellen Gottesdienst in der katholischen Kirche präsentieren.

Organisiert wird die Veranstaltung von Vertretern der ökumenischen Fachschaft Religion und Ethik. Am Gymnasium „lernen Menschen aus über 20 verschiedenen Nationen“, heißt es auf der Internetseite der Schule. „Wir akzeptieren keine Form von Rassismus, Frauenfeindlichkeit oder anderer Diskriminierung. Wir achten auf angemessenen sprachlichen Umgang.“ Unklar ist, warum die Schule statt einer Weihnachtsfeier ein „multikulturelles Fest“ ausrichtet. Die Schulleitung war für eine Stellungnahme nicht zu erreichen. (FA)