16. August 2017

Gentests: Rasterfahndung nach Behinderungen

Quelle: idea.de

Temperaturkurve (schwanger), Foto: Dr. Leonora Schwarz/pixelio.de

Temperaturkurve (schwanger), Foto: Dr. Leonora Schwarz/pixelio.de

Stuttgart/Freiburg (idea) – Vor einem Dammbruch in der Medizin warnen Lebensrechtler und Ethik-Wissenschaftler.

Es geht um Tests an ungeborenen Kindern, die Hinweise auf Erbkrankheiten und Behinderungen liefern. Vielfach führen sie zur Abtreibung.

Dadurch kommt es aus Sicht der Kritiker zur Einteilung in „lebenswerte“ und „nicht lebenswerte“ Ungeborene. Die Spannung zwischen dem Wunsch vieler Eltern nach einem gesunden Kind und der Menschenwürde beleuchtete eine Fernsehdokumentation des Südwestrundfunks (Stuttgart) unter dem Titel „Der Traum vom Wunschkind“, die am 21. Oktober in der ARD ausgestrahlt wurde. [Weiterleiten]