23. August 2017

Österreich: Mehr Ehen, weniger Scheidungen

Quelle: kultur und medien online

Foto: JMG/pixelio.de

Foto: JMG/pixelio.de

Mit einem Anstieg von 5,9 Prozent hat die Zahl der Eheschließungen 2012 im Vergleich zum Vorjahr deutlich zugenommen.

Das geht aus dem aktuellen Bericht der „Statistik Austria“ über demographische Trends hervor. Demzufolge gaben sich 38.592 Paare in Österreichs Standesämtern das „Ja“-Wort, wohingegen die Scheidungsrate leicht gesunken ist: 17.006 Ehen wurden geschieden, das sind 1,7 Prozent weniger als noch im Jahr 2011.

Längere „Probephase“ vor dem Bund fürs Leben

Bevor die Paare sich zum Bund fürs Leben entschieden, so der Bericht, erfolge häufig eine längere „Probephase“: Mit 32 Jahren steht der Durchschnitts-Österreicher vor dem Traualtar, die Österreicherinnen sind dagegen im Schnitt knapp unter 30. Seit 2011 ist das jeweilige Durchschnittsalter damit um etwa zwei Monate gestiegen. [Quelle: Radio Vatikan]