22. September 2017

„Aktion Linkstrend stoppen“ – Erster Stammtisch in Sachsen

(ALs) Unter dem Motto „Freiheit statt Sozialismus“ trafen sich am vergangenen Dienstag zwanzig Bürger zum „Ersten ALs-Stammtisch in Sachsen“ im Landhotel „Keils Gut“ in Wilsdruff.

Die von der bundesweiten „Aktion Linkstrend stoppen“ unterstützte und von Marc und Thomas Schneider (Breitenbrunn/Erzgebirge) organisierte regionale Basisbewegung will die christlich-konservativen Kräfte innerhalb der CDU zusammenführen, stärken und ihren politischen Einfluss auf kommunaler, Landes- und Bundesebene ausbauen.

Als Schwerpunktthemen wurden diskutiert:
der Einfluss des Gender Mainstreaming auf Ehe und Familie, Bildung und Erziehung, Verantwortung und Schulden, die Lebensrechts- und Subsidiaritätsfrage, die Folgen der Energiewende-Kostenverlagerung sowie die Zustandsbeschreibung der innerparteilichen Demokratie.

Der Pressesprecher der „Aktion Linkstrend stoppen“, Michael Nickel (Berlin) berichtete über aktuelle Entwicklungen und Tendenzen und sprach sich für eine Forcierung der Basisbewegung innerhalb der CDU aus.

Der Einladung waren sowohl CDU-Mitglieder als auch CDU-Sympathisanten aus verschiedenen Regionen Sachsens gefolgt. Die Teilnehmer dieser politischen Initiative haben sich darauf verständigt, alle sechs Wochen zu einer Veranstaltung einzuladen und je nach Themenschwerpunkt entsprechende Referenten zu Wort kommen zu lassen.

Bild DRESDEN 29. Juli 2011

Bild DRESDEN 29. Juli 2011


Kontakt: kreisrat.schneider@web.de