18. November 2017

Christliche Werbespots in Musikkanälen

Quelle: idea.de

Groundwire.net-Gründer Sean Dunn mit seiner Familie. Foto: PR

Groundwire.net-Gründer Sean Dunn mit seiner Familie. Foto: PR

Castle Rock (idea) – Die ausgiebige Mediennutzung von Jugendlichen macht sich das evangelistische Angebot Groundwire.net (Castle Rock/US-Bundesstaat Colorado) zunutze.
 

Gründer Sean Dunn war erstaunt, dass 97 Prozent aller Heranwachsenden fünfmal in der Woche Radio hören. Er überlegte, wie er junge Menschen mit der christlichen Botschaft erreichen könne, die häufig oder ausschließlich weltliche Programme konsumieren. „Unsere Strategie ist es“, so Dunn gegenüber der Zeitung Christian Post (Washington), „in die gewohnte Mediennutzung junger Menschen einzubrechen. Die Jugendlichen erwarten die üblichen, weltlichen Inhalte und werden mit der Botschaft von Jesus Christus konfrontiert.“ Der Kommunikationsexperte produziert Werbespots und schaltet sie in weltlichen Sendern. 2003 sendeten zwei Radiostationen seine Spots, heute sind es über 1.200 Radio- und Fernsehstationen, die wöchentlich von rund zwölf Millionen Menschen eingeschaltet werden. Zu den Fernsehkanälen gehören Musikprogramme wie MTV und VH1. Dunn will seine Spots auch auf der US-amerikanischen Videoplattform „Hulu“ und in Programmen für mobile Endgeräte wie das iPhone schalten. Die Jugendlichen können sich an „Spiritual Coaches“ (Geistliche Berater) wenden, die für seelsorgerliche Gespräche zur Verfügung stehen. Die Webseite www.groundwire.net verzeichnet monatlich rund 30.000 Besucher.