21. November 2017

NRW-Landtagswahl: Kirche veröffentlicht Arbeitshilfe

Quelle: idea.de

Die Arbeitshilfe der Evangelischen Kirche von Westfalen.

Die Arbeitshilfe der Evangelischen Kirche von Westfalen.

Bielefeld (idea) – Die Evangelische Kirche von Westfalen hat eine Arbeitshilfe zur Landtagswahl am 9. Mai in Nordrhein-Westfalen veröffentlicht. Darin bezieht die Kirche Stellung zu Themen wie Bildung, Integration und Klimaschutz.
 

Das 31-seitige Papier ist eine Zusammenstellung von kirchlichen Stellungnahmen der vergangenen Jahre. Darin wird unter anderem das nordrhein-westfälische Schulsystem kritisiert. Es erfülle „nicht die Anforderungen an ein gerechtes und begabungsförderliches Schulsystem“. Ferner plädiert die Kirche für einen sofortigen Atomausstieg. Im Vorwort ruft Präses Alfred Buß (Bielefeld) die Bürger auf, sich an der Wahl zu beteiligen. Die westfälische Kirche betrachte es als ihre Aufgabe, zu gesellschaftlichen Schlüsselthemen Stellung zu nehmen. Buß: „Nach unserer Überzeugung hängt die Zukunftsfähigkeit einer Gesellschaft entscheidend davon ab, ob ihren schwächsten Gliedern Gerechtigkeit widerfährt.“ Die Stellungnahme wurde im Internet veröffentlicht (zukunft-bewegen.ekvw.de).