19. November 2017

Großanzeige in der FAZ gegen den Linkstrend

Quelle: linkstrend-stoppen.de

Anzeigenkampagne gegen Links in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ)

Anzeigenkampagne gegen Links in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ)

>> 120 Landes-, Kreis- und Stadtverbandsvorstände von CDU, JU und RCDS fordern heute in einer Anzeige in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung: Stoppt den Linkstrend!
 

„Bei den veröffentlichten Namen handelt es sich um eine Zufallsauswahl von Unions-Funktionsträgern aus über 4.500 Unterzeichnern des Manifests gegen den Linkstrend“, erklärt Initiativen-Gründer Friedrich-Wilhelm Siebeke.

Plus Fan-Seite bei Facebook
Hinzu kommen mehrere Tausend Besucher auf unserer Kampagnen-Homepage www.linkstrend-stoppen.de pro Tag und die 2.300 Mitglieder starke Fan-Seite bei Facebook. „Dort tauschen sich überwiegend jüngere Unionsmitglieder über den Linkstrend der Partei und mögliche Gegenaktionen aus“, so der Initiator.

Aufruf zur Unterstützung
Bitte helfen Sie mit bei der Finanzierung der Anzeigen! Die Kampagne „Linkstrend stoppen!“ wird mit weiteren Anzeigen in führenden deutschen Tageszeitungen fortsetzen. „Dabei werden wir immer neue Namen von Vertretern der konservativen Partei-Basis veröffentlichen. Auf Dauer wird die CDU-Führung das nicht ignorieren können“. Zur Finanzierung der Öffentlichkeitskampagne ist die Aktion Linkstrend stoppen auf Spenden angewiesen. Spenden Sie hier.

Die FAZ-Anzeige hier zum herunterladen