13. Dezember 2017

Präses Buß gegen Verdrängung christlicher Symbole

Quelle: idea.de

Die Sonderbriefmarken „Weihnachten 2009“. Foto: Bundesministerium der Finanzen

Die Sonderbriefmarken „Weihnachten 2009“. Foto: Bundesministerium der Finanzen

Münster (idea) – Christliche Motive und Symbole sollten nicht aus dem öffentlichen Leben entfernt werden. Entsprechende Bestrebungen kritisierte der Präses der Evangelischen Kirche von Westfalen, Alfred Buß (Bielefeld), bei der Präsentation der Sonderbriefmarken „Weihnachten 2009“ am 30. November in Münster.
 

Der Staat müsse die in den Religionsgemeinschaften angelegten Möglichkeiten zur Entfaltung kommen lassen, forderte er. „Wir brauchen nicht weniger, sondern (Weiterlesen)