22. September 2018

Mehrheit in aller Welt lehnt Abtreibung ab

Quelle: idea.de

Studienergebnis, Quelle: http://www.pewresearch.org/fact-tank/2014/04/15/whats-morally-acceptable-it-depends-on-where-in-the-world-you-live/

Studienergebnis, Quelle: http://www.pewresearch.org/fact-tank/2014/04/15/whats-morally-acceptable-it-depends-on-where-in-the-world-you-live/

Washington (idea) – In Afrika, Asien und Lateinamerika werden Ehebruch, Abtreibung und Homosexualität von der Bevölkerung deutlich kritischer gesehen als in Europa und Nordamerika.

Das geht aus einer internationalen Studie des Meinungsforschungszentrums Pew Research Center (Washington) in 40 Ländern auf allen Kontinenten hervor. Danach halten im Durchschnitt 78 Prozent der Befragten außereheliche Affären für „moralisch nicht akzeptabel“. Im Blick auf Homosexualität und Abtreibung sagen dies 59 Prozent bzw. 56 Prozent.

Das Fremdgehen halten vor allem Bürger in islamisch geprägten Staaten für verwerflich, besonders in den Palästinensergebieten, der Türkei (jeweils 94 Prozent), Ägypten, Indonesien und Jordanien (jeweils 93 Prozent). In den USA verurteilen 84 Prozent den Ehebruch. In Deutschland betrachten 60 Prozent der Befragten Seitensprünge als unmoralisch; elf Prozent finden sie akzeptabel und für 26 Prozent haben sie „nichts mit Moral zu tun“. Damit rangieren die Deutschen auf dem vorletzten Platz; dahinter kommen nur noch die Franzosen. Von ihnen sehen lediglich 47 Prozent außereheliche Affären als moralisch problematisch an. [Weiterlesen]