21. Juli 2018

Neuer Kirchenstreit über Umgang mit Homosexuellen?

Quelle: idea.de

Nach Ansicht des Arbeitskreises Bekennender Christen in Bayern (ABC) gefährdet die Aktion die Einheit der Kirche, da die Bedeutung der Bibel für die Kirche auf dem Spiel stehe.

Nach Ansicht des Arbeitskreises Bekennender Christen in Bayern (ABC) gefährdet die Aktion die Einheit der Kirche, da die Bedeutung der Bibel für die Kirche auf dem Spiel stehe.

München (idea) – Ein neuer Streit über den Umgang mit Schwulen und Lesben zeichnet sich in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern ab. Anlass ist die Forderung der Dekanatssynoden in München Nord und Mitte, dass homosexuelle Pfarrerinnen oder Pfarrer mit eingetragener Partnerschaft künftig im Pfarrhaus als gleichgeschlechtliche Paare zusammenleben dürfen.
 

Dies solle ihre – wie es heißt – Diskriminierung beenden. Über den Antrag wird die Landessynode im November beraten. Nach Ansicht des Arbeitskreises Bekennender Christen (Weiterlesen)