16. Oktober 2018

Streit um Bundestagsabgeordnete der Linken spitzt sich zu

Quelle: idea.de

Die Bundestagsabgeordnete Sevim Dagdelen (Die Linke). Foto: PR

Die Bundestagsabgeordnete Sevim Dagdelen (Die Linke). Foto: PR

Bochum (idea) – Der Streit um das Verhalten der Bundestagsabgeordneten Sevim Dagdelen (Die Linke) bei der Holocaust-Gedenkveranstaltung am 27. Januar im Parlament spitzt sich zu. In einem Offenen Brief hatten drei westfälische Pfarrer kritisiert, dass die Politikerin nach der Rede des israelischen Staatspräsidenten Schimon Peres demonstrativ sitzen geblieben sei, während sich die meisten anderen Abgeordneten erhoben.
 

Lediglich ihre Fraktionskolleginnen Sahra Wagenknecht und Christine Buchholz standen ebenfalls nicht auf. Nun hat Dagdelen (Weiterlesen)

Hinweis: Auf der linksalternativen Plattform bochum-alternativ.de werden Pfarrer als „Hassprediger“ diffamiert.