21. Juni 2018

Evangelischer Pfarrer hält Büttenpredigt

Quelle: idea.de

Der evangelische Pfarrer Ralf Anacker. Foto: Privat

Der evangelische Pfarrer Ralf Anacker. Foto: Privat

Staudernheim (idea) – Gottesdienst und Karneval hat der evangelische Pfarrer Ralf Anacker am 14. Februar in Staudernheim bei Bad Kreuznach verbunden. Er hielt eine „Büttenpredigt“ von der Kanzel.
 

Anacker ging darin auf Steuerflüchtlinge der Gegenwart ein und stellte einen Bezug zum neutestamentlichen Bericht über den Zolleinnehmer Zachäus her. Nachdem der Regierung derzeit immer wieder CDs mit den Namen mutmaßlicher Steuersünder angeboten werden und diese sich zunehmend selbst anzeigen, um einer Bestrafung zu entgehen, sollten sich die Betroffenen Zachäus zum Vorbild nehmen, riet Anacker. Zachäus, der sich seinen Wohlstand durch überhöhte Steuern erworben hatte, gab nach seiner Hinwendung zu Jesus Christus seinen halben Besitz den Armen. Der Pfarrer hatte dazu auch den passenden Reim: „Wie schön wär’s, wenn die Entdeckten (die Steuersünder/d.Red.), den Zachäus in sich weckten.“

Die Bibel steckt voller Humor

Wie der hessen-nassauische Theologe gegenüber idea sagte, habe er sich bereits im vorigen Jahr als „Bauer Heinrich“ im örtlichen Karneval engagiert. Im Gegenzug habe der gesamte Elferrat samt Gefolgschaft in diesem Jahr bereits zum zweiten Mal den Gottesdienst besucht. Insgesamt seien mit rund 100 Personen dreimal mehr Besucher zugegen gewesen als an normalen Sonntagen. Anacker versteht sich nicht als Spaßmacher im Talar. Er freue sich vielmehr, durch den besonders gestalteten Sonntag vielen Menschen das Wort Gottes weitersagen zu können. Anacker räumt ein, dass es im evangelischen Bereich immer noch keine Selbstverständlichkeit sei, dass Pfarrer eine Büttenpredigt halten. Noch bis in die siebziger Jahre des 20. Jahrhunderts hinein hätten evangelische Pfarrer und Kirchenvorsteher den Karneval aus moralischen Gründen abgelehnt. Im Katholizismus gebe es dagegen eine lange Tradition der Büttenpredigt. „Diese Art der Evangeliumsauslegung ist durchaus seriös und die Zuhörer können dabei lachen. Die Bibel steckt voller Humor“, so Anacker.