19. August 2018

Kirche & Glaube

EKD-Magazin „chrismon“ bezeichnet Abtreibungsärztin als Retterin

Quelle: idea.de Frankfurt am Main (idea) – Das evangelische Monatsmagazin „chrismon“ (Frankfurt am Main) stellt in der August-Ausgabe die wegen unerlaubter Werbung für Abtreibungen verurteilte Gießener Ärztin Kristina Hänel in einem Porträt vor. Der Beitrag ist überschrieben mit „Die Retterin“. Hänel war im November vom Amtsgericht Gießen zu einer … [Weiterlesen...]

Christopher Street Day: Gottesdienst mit Koranlesung in Berlin

Quelle: idea.de Berlin (idea) – Ein multireligiöser Gottesdienst hat am Abend des 27. Juli anlässlich der Homosexuellenparade Christopher Street Day (CSD/28. Juli) in Berlin in der evangelischen St. Marienkirche stattgefunden. Beteiligt waren in dem vom Evangelischen Kirchenkreis Berlin Stadtmitte initiierten Gottesdienst mit 300 Besuchern unter … [Weiterlesen...]

Die evangelische Kirche schrumpft schneller als die katholische

Quelle: idea.de Hannover (idea) – Die evangelische Kirche schrumpft schneller als die römisch-katholische Kirche. Das geht aus den am 20. Juli veröffentlichten Statistiken der EKD (Hannover) und der (katholischen) Deutschen Bischofskonferenz (Bonn) hervor. Bei den Protestanten ging die Mitgliederzahl 2017 im Vergleich zu 2016 um 390.000 auf … [Weiterlesen...]

Evangelische Kirche: EU soll Friedensnobelpreis zurückgeben

Quelle: jungefreiheit.de DÜSSELDORF. Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) hat die EU aufgefordert, wegen ihrer Flüchtlingspolitik den Friedensnobelpreis zurückzugeben. „Eine Europäische Union, die sich derart abschottet und Menschen in Todesgefahr die Hilfe verweigert, verrät die Liebe, für die das Christentum steht“, schrieb der Vorsitzende … [Weiterlesen...]

Aus Gewissensgründen keine Kirchenführung für AfD-Politiker

Quelle: idea.de Augsburg (idea) – In Augsburg ist eine Anfrage der AfD für eine Kirchenführung auf Ablehnung gestoßen. Anlässlich des Parteitages vom 30. Juni bis zum 1. Juli wollten Parteimitglieder die Ulrichsbasilika besichtigen. Laut einem Bericht der Internetplattform „katholisch.de“ lehnte der per E-Mail angefragte Kirchenführer Peter Hummel … [Weiterlesen...]

Staatsleistungen an Kirchen auf Rekordstand

Quelle: jungefreiheit.de BERLIN. Die Staatsleistungen für die beiden großen Kirchen in Deutschland haben einen neuen Rekordwert erreicht. Die evangelischen Landeskirchen und die katholischen Diözesen erhalten in diesem Jahr 538 Millionen Euro. Das ist ein Zuwachs von über 14 Millionen Euro gegenüber 2017. Diese Zahlen hat die Humanistische Union … [Weiterlesen...]

Kirchenasyl ist rechtlich nicht bindend

Quelle: jungefreiheit.de MÜNCHEN. Kirchenasyl hat keinerlei rechtliche Bedeutung. Das hat das Oberlandesgericht München im Verfahren um den Vorwurf des illegalen Aufenthalts gegen einen Nigerianer festgestellt. Die Staatsanwaltschaft hatte die Revision des Freispruchs durch das Amtsgericht Freising beantragt, berichtet Focus Online. Der Einwanderer … [Weiterlesen...]

Bayern: Landessynode beschließt öffentliche Segnung von Homo-Paaren

Quelle: idea.de Schwabach (idea) – Die öffentliche Segnung von gleichgeschlechtlichen Partnern in Gottesdiensten ist nun auch in der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern künftig möglich. Das hat die Landessynode am 18. April auf ihrer Tagung in Schwabach (bei Nürnberg) entschieden. 72 Synodale stimmten dafür, 21 dagegen und 2 enthielten sich. … [Weiterlesen...]

Kirchenvertreter unterstützt Protest gegen Kritiker der „Ehe für alle“

Quelle: idea.de Frankfurt am Main (idea) – Ein hessen-nassauischer Kirchenvertreter hat sich hinter die „Demo der Vielfalt und Liebe“ am 20. Januar in Frankfurt am Main gestellt. Die Kundgebung des „Bündnisses für Akzeptanz und Vielfalt“ in der Innenstadt richtet sich gegen ein zeitgleich in Kelsterbach stattfindendes Symposium des … [Weiterlesen...]

Wenn ein Diakoniewerk eine AfD-Spende zurückweist

Quelle: idea-de Wetzlar (idea) – Nach einem Besuch der Tafel des evangelischen Diakoniewerks im thüringischen Sonneberg ließ der heimische AfD-Bundestagsabgeordnete Anton Friesen der Suppenküche eine Spende über 100 Euro zukommen. Doch wenige Tage später erhielt er das Geld zurück. Zur Begründung hieß es, das Menschenbild seiner Partei passe nicht zu … [Weiterlesen...]