15. August 2018

Wenn ein Diakoniewerk eine AfD-Spende zurückweist

Quelle: idea-de

Peter Hahne, Foto: Thomas Schneider/agwelt

Wetzlar (idea) – Nach einem Besuch der Tafel des evangelischen Diakoniewerks im thüringischen Sonneberg ließ der heimische AfD-Bundestagsabgeordnete Anton Friesen der Suppenküche eine Spende über 100 Euro zukommen. Doch wenige Tage später erhielt er das Geld zurück. Zur Begründung hieß es, das Menschenbild seiner Partei passe nicht zu dem von Diakonie und Kirche.

Diesen Vorfall nahm die Evangelische Nachrichtenagentur idea (Wetzlar) zum Anlass, zwei prominente Christen – den Ministerpräsidenten von Thüringen, Bodo Ramelow (Erfurt/Die Linke), und den Journalisten und Bestsellerautor Peter Hahne (Berlin) – in einem „Pro und Kontra“ zu fragen: Sollte man Spenden aus politischen Gründen zurückweisen? [Weiterlesen]