26. September 2018

Wann entsteht in Deutschland ein islamischer Wohlfahrtsverband?

Quelle: idea.de

Logo der Türkisch Islamischen Union der Anstalt für Religion e.V. (DITIP). Foto: PR

Logo der Türkisch Islamischen Union der Anstalt für Religion e.V. (DITIP). Foto: PR

Köln (idea) – Immer mehr Muslime in Deutschland wünschen sich einen islamischen Wohlfahrtsverband nach dem Vorbild der katholischen Caritas oder der evangelischen Diakonie.

Das sagte der Generalsekretär im Bundesverband der Türkisch-Islamischen Union der Anstalt für Religion (DITIB), Bekir Alboga (Köln), auf Anfrage der Evangelischen Nachrichtenagentur idea. „Erwartungen und Notwendigkeiten diesbezüglich werden von Muslimen ebenso an uns herangetragen wie auch von Politik und Gesellschaft.“

Angesichts der vielen Flüchtlinge, die jetzt nach Deutschland kommen und von denen 80 Prozent Muslime sind, werde die Frage umso dringender. Moscheevereine in ganz Deutschland engagierten sich vor Ort bereits ehrenamtlich aus Humanität, Geschwisterlichkeit und Verantwortungsbewusstsein für die Neuankömmlinge. Allerdings wäre das einfacher „und das Engagement umso stärker“, wenn es bereits einen muslimischen Wohlfahrtsverband gäbe, sagte Alboga. [Weiterlesen]