20. Juli 2018

Schäuble stellt weitere Hilfen für Griechenland in Aussicht

Quelle: jungefreiheit.de

Foto: Gila Hanßen/pixelio.de

Foto: Gila Hanßen/pixelio.de

BERLIN. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble hat Griechenland weitere finanzielle Unterstützung in Aussicht gestellt. Einen erneuten Schuldenschnitt für das krisengeplagte Land schloß der CDU-Politiker jedoch aus.

„Griechenland wird sicherlich auch über 2014 hinaus geholfen werden, soweit dann noch erforderlich, wenn das Land die Auflagen erfüllt“, sagte Schäuble der Bild am Sonntag. Einen zweiten Schuldenschnitt werde es für Athen aber nicht geben, versicherte er. Das stehe fest.

Schäuble: Euro-Zone auf „einem guten Weg“

Schäuble gab sich zudem optimistisch, daß die Euro-Zone ihre derzeitige Krise überwinden werde. „Wir sind noch nicht vollständig über den Berg, aber die Neuverschuldung in Europa geht stark zurück und ist im Schnitt nur noch halb so groß wie vor drei Jahren“, lobte der Finanzminister.

Neben einer Verringerung der Neuverschuldung sei auch „die Durchführung von Wirtschafts- und Sozialreformen für mehr Wachstum“ entscheidend. Hier sei man auf „einem guten Weg“, versicherte Schäuble.

In der vergangenen Woche hatte die europäische Statistikbehörde bekanntgegeben, daß die Verschuldung der Euro-Zone mit etwa 8,75 Billionen Euro einen neuen rekordstand erreicht hatte. (krk)