18. Juni 2018

Papst zeigt keine Scheu vor Evangelikalen

Quelle: idea.de

Rio de Janeiro. Foto: Stephen Redinger/ pixelio.de

Rio de Janeiro. Foto: Stephen Redinger/ pixelio.de

Rio de Janeiro (idea) – Papst Franziskus zeigt gegenüber Evangelikalen keine Berührungsängste.

Beim Besuch eines Elendsviertels von Rio de Janeiro (Brasilien) während des Weltjugendtags begegnete das Oberhaupt der römisch-katholischen Kirche auch dem Pastor einer Pfingstgemeinde. Den weltweit wachsenden Pfingstkirchen laufen besonders in Brasilien Scharen von Katholiken zu.

Am 26. Juli stattete Papst Franziskus der Favela Varginha bei Rio de Janeiro einen Besuch ab. Dort leben etwa 1.000 arme Familien in selbst gebauten, meist primitiven Behausungen. Religiös hält sich etwa die Hälfte der Bewohner der Favela zur katholischen Pfarrei mit einer erst im Juli eingeweihten und mit eigenen Mitteln erbauten Kirche, die andere Hälfte zählt zur protestantischen Pfingstgemeinde „Versammlung Gottes“. Vor dem Gemeindehaus [Weiterlesen]