19. Juli 2018

Kirchenvertreter bei Wertevermittlung abgeschlagen

Quelle: idea.de

Foto: andreas stix/pixelio.de

Foto: andreas stix/pixelio.de

Köln/Meerbusch (idea) – Bei der Vermittlung von Werten und Tugenden spielen die Kirchen keine führende Rolle.

Das geht aus der „Wertestudie 2013“ hervor, die am 29. Juli vom Meinungsforschungsinstitut YouGov (Köln) und der Wissenschaftsstiftung Change Centre (Meerbusch bei Düsseldorf) veröffentlicht wurde. Dazu wurden im Juni und Juli mehr als 2.000 Bürger sowie über 1.000 Abgeordnete aus Bund, Ländern und Kommunen befragt.

Für beide Gruppen stehen die Eltern an erster Stelle der Wertevermittlung, nämlich bei 79 Prozent der Bürger und 86 Prozent der Politiker. Gefolgt werden sie von Erziehern und Lehrern (Bürger: 40 Prozent, Politiker: 46 Prozent). Geistliche oder andere Menschen aus Kirchen und Religionsgemeinschaften erreichen 13 Prozent. Damit belegen sie abgeschlagen den siebten Platz bei den Bürgern – noch hinter Politikern (30), [Weiterlesen]