16. August 2018

8. Kongress christlicher Führungskräfte in Leipzig

KcF

In einer heute veröffentlichten Pressemitteilung informiert der „Kongress christlicher Führungskräfte“, ein Zweckbetrieb des idea e.V. (Wetzlar), über den vom 17. bis 19. Januar in Leipzig stattfindenden 8. Kongress.

Er steht unter dem Motto „Mit Werten in Führung gehen“ und „ermutige Christen in Führungspositionen dazu, Verantwortung zu übernehmen und Werte zu leben“.

In Vorträgen und mehr als 60 Seminaren soll es um die Themen „Wirtschaft und Ethik, Glaube am Arbeitsplatz, christliche Führungsprinzipien oder die gesellschaftliche Verantwortung von Unternehmen gehen“.

Bundespräsident sagt Referat ab

Unter den prominente Referenten werden Hans-Peter Friedrich (CSU), der tschechische Wirtschaftswissenschaftler Tomáš Sedláček („Die Ökonomie von Gut und Böse“), die Unternehmerin Nicola Leibinger-Kammüller (Trumpf GmbH) und der Extremsportler Joey Kelly erwartet.

Bundespräsident Joachim Gauck hatte vor seinem Amtsantritt ein Hauptreferat zugesagt. Durch seine „Berufung in das hohe Amt und viele nationale und internationale Verpflichtungen“ könne er leider seine gegebene Zusage nicht aufrecht erhalten, heißt es auf der Internetseite des Kongresses.

Preisverleihung und „Lebenslinien“

Im Mittelpunkt des ersten Kongressabends steht die Verleihung des „Preises für christliche Führungskräfte“ für die vorbildliche Verwirklichung christlicher Werte in Wirtschaft, Gesellschaft, Verwaltung oder Wissenschaft.

Am zweiten Kongressabend wollen die Veranstalter unter dem Motto „Lebenslinien“ Menschen von ihren Schicksalen berichten lassen. Unter ihnen der Amerikaner Dan Woolley, einer der letzten Überlebenden nach der Erdbebenkatastrophe auf Haiti, die Gründerin der Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ und durch einen Unfall querschnittsgelähmte Irmhild Bärend, und Michael Stahl, der bereits Prominenten wie Papst Benedikt XVI. oder Boxlegende Muhammad Ali als Leibwächter diente.

Der sogenannte „Führungskräftekongress“ findet seit 1999 alle zwei Jahre statt und ist nach 2007 bereits zum zweiten Mal in der Messestadt Leipzig zu Gast. Veranstalter sind die Evangelische Nachrichtenagentur idea e.V. (Wetzlar) und die „tempus.GmbH“ (Giengen). Es werden aus den Bereichen Wirtschaft, Medien, Bildung, Freizeit, Therapie, Werbung, Mission, Jugendarbeit, Reisen und Einzelhandel rund 250 Aussteller erwartet, die sich den Besuchern präsentieren.