21. September 2018

Gegen Sarrazin: Strafanzeige

Foto: Sabine Koriath / www.pixelio.de

Foto: Sabine Koriath / www.pixelio.de

(TS) Wie heute „DER TAGESSPIEGEL“ berichtet, hätten Azize Tank, ehemalige Migrationsbeauftragte von Charlottenburg-Wilmersdorf, und Gabriele Gün Tank, Integrations- beauftragte im Bezirk Tempelhof-Schöneberg, gegen den Autor des Buches „Deutschland schafft sich ab“, Thilo Sarrazin, Strafanzeige wegen Volksverhetzung erstattet.
 

Die Staatsanwaltschaft habe aber am Sonnabend noch keinen Eingang der Anzeige bestätigen können.

Sarrazin sei bereits einmal wegen Volksverhetzung angezeigt worden. Das Verfahren sei aber damals eingestellt worden. Sarrazins Aussagen seien von der Meinungsfreiheit gedeckt gewesen.

In einigen türkischen Medien würde Sarrazin als „Rassist“ bezeichnet. Deutsche Politiker von Linkspartei und SPD hätten für Montag zu einer Protestkundgebung gegen Sarrazin aufgerufen.