18. Oktober 2018

Der säkulare Staat braucht Religionen

Quelle: idea.de

Prof. Peter Strohschneider : Religionen sind für die Stabilität und Vitalität des säkularen Staates notwendig.

Prof. Peter Strohschneider : Religionen sind für die Stabilität und Vitalität des säkularen Staates notwendig.

Berlin (idea) – Religionen sind für die Stabilität und Vitalität des säkularen Staates notwendig. Diese Ansicht vertrat der Vorsitzende des Wissenschaftsrats, Prof. Peter Strohschneider (München), auf einer Tagung dieser Organisation zum Thema „Vielfalt der Religionen – Theologie im Plural“ am 16. Juni in Berlin.
 

Das Gremium berät die Bundesregierung sowie die Landesregierungen bei der Entwicklung der Hochschulen, der Wissenschaft und der Forschung. Wie Strohschneider weiter sagte, nehme die Bedeutung der Religion (Weiterlesen)

…Auch im Christentum gebe es Tendenzen des Fundamentalismus, vor denen man warnen müsse. Der Ort der theologischen Ausbildung seien vor allem die Universitäten (Weiterlesen)