22. Juli 2018

Haushaltsdebatte: Kauder spricht Christenverfolgung an

Quelle: idea.de

Der Fraktionsvorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Volker Kauder. Foto: PR/Werner Schuering

Der Fraktionsvorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Volker Kauder. Foto: PR/Werner Schuering

Berlin (idea) – Der Fraktionsvorsitzende der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Volker Kauder, hat in der Generaldebatte um den Bundeshaushalt die Christenverfolgung zur Sprache gebracht. Christen seien die weltweit am meisten verfolgte Religionsgruppe, sagte er am 17. März im Deutschen Bundestag.

Kauder dankte Außenminister Guido Westerwelle (FDP) dafür, dass er sich vor dem Menschenrechtsrat der Vereinten Nationen Anfang März für mehr Religionsfreiheit eingesetzt und dabei auch die Christen angesprochen hat. „So verstehen wir wertegeleitete Außenpolitik“, sagte Kauder. Westerwelle hatte gefordert, dass jeder Mensch den Glauben leben darf, den er für sich als wahr erkannt habe. Dies gelte für (Weiterlesen)