16. August 2018

Hannahs Schwestern: Ohne Kinder – aber nie ohne Gott

Hannahs Schwestern - ohne Kinder, aber nie ohne Gott

Hannahs Schwestern - ohne Kinder, aber nie ohne Gott

(TS) Für ungewollt Kinderlose gibt es von Christen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz eine Initiative: Hannahs Schwestern.
 

Hannahs Schwestern sind Frauen, die nie schwanger waren und solche, die alle ihre Kinder während der Schwangerschaft verloren haben. Frauen, die mit und ohne medizinische Diagnose kinderlos geblieben sind und irgendwie gelernt haben, damit zu leben und Frauen, die noch verschiedene medizinische Möglichkeiten der Abklärung und Behandlung nutzen.

Auf ihrer Internetseite ist zu lesen:

So verschieden das auch ist, wir sind alle Frauen, die zwar keine Kinder, aber einen starken Gott haben. Frauen, die sich nach einem Kind sehnen und mit dieser Sehnsucht immer wieder zu ihrem Gott gehen. Frauen, die wissen, daß die Erfüllung dieses Kinderwunsches letztlich in Gottes Hand liegt. Dabei sind uns die beiden Hannahs aus der Bibel ein Vorbild:
– Hannah, die Mutter Samuels, die lange keine Kinder hatte, und schließlich zu Gott ging und ihm ihr Herz ausschüttete; Und
– Hannah, die Prophetin, die nur sieben Jahre verheiratet war, und lange Zeit später das Kind Jesus auf dem Arm halten durfte. In den 47 Jahren ihrer Witwenschaft war sie dazu gekommen, viel Zeit mit Gott zu verbringen.

Die Initiatoren wollen helfen, mit der Kinderlosigkeit zurechtkommen. Man trifft sich in Gruppen, tauscht sich aus und schöpft Ermutigung aus dem Wort Gottes. Sie bieten an, in Gemeinden über Probleme der ungewollten Kinderlosigkeit zu sprechen. Wer daran Interesse hat, sollte Kontakt aufnehmen mit

Hannahs Schwestern
Anne-Kathrin Braun
Am Rathaus 12
09548 Kurort Seiffen
Tel. 037362-87692
hannahsschwestern@gmx.de