21. November 2017

Kirche & Glaube

Über die Hälfte der Abgeordneten gehört zu einer Kirche

Quelle: idea.de Berlin (idea) – Im neugewählten Bundestag gehören 396 Abgeordnete einer Kirche an. Sie stellen damit rund 56 Prozent der 709 Parlamentarier. Der Anteil der Kirchenmitglieder in der Bevölkerung liegt leicht höher (58 Prozent). Das ergaben eine Auswertung der Biografien auf der Internetseite des Parlaments sowie weitere … [Weiterlesen...]

Die evangelische Kirche hat Angst, jemandem zu nahe zu treten

Quelle: idea.de Kemberg (idea) – Aus Angst, jemandem zu nahe zu treten, tritt die evangelische Kirche leise. Weil sie niemanden verletzen oder verlieren will, spricht sie nicht mehr über Sünde, Hölle, Gericht und Bekehrung. Diesen Vorwurf hat der sächsische Evangelist Theo Lehmann (Chemnitz) erhoben. Wie er am 30. Oktober in einem Gottesdienst in … [Weiterlesen...]

Hahne für Abschaffung der Kirchensteuer: „Geld erstickt alles“

Quelle: idea.de Glauchau (idea) – Für eine Abschaffung der Kirchensteuer hat sich der Bestsellerautor und Fernsehmoderator Peter Hahne (Berlin) ausgesprochen. „Geld erstickt alles“, sagte das ehemalige Mitglied der Leitung der EKD, des Rates, am Reformationstag (31. Oktober) vor rund 3.200 Besuchern beim Sächsischen Gemeindebibeltag in Glauchau. … [Weiterlesen...]

500.000 Euro Schaden: Unbekannte verwüsten Kirche in Bremen

Quelle: jungefreiheit.de BREMEN. Unbekannte Randalierer haben am Wochenende eine evangelische Kirche im Bremer Stadtteil Burglesum verwüstet. Dabei sei ein Sachschaden von rund einer halben Million Euro entstanden, teilte die Polizei mit. „Die Vandalen stiegen in der Nacht zum Sonntag in die Kirche ein, hinterließen ein Werk der Zerstörung“, sagte … [Weiterlesen...]

„Deutsche Sprachwelt“ veröffentlicht sieben Thesen zur Kirchensprache

Quelle: idea.de Erlangen (idea) – Die deutsche Sprache ist von „Denglisch und Genderei“ bedroht. Statt gegenzusteuern, mischen die Kirchen dabei kräftig mit. Davon ist die Zeitung „Deutsche Sprachwelt“ (Erlangen) überzeugt. Sie hat deswegen sieben Thesen zur Kirchensprache veröffentlicht. Anlass ist das Reformationsjubiläum. Die vor 500 Jahren … [Weiterlesen...]

Die Bibel hat für die EKD keine normative Bedeutung mehr

Quelle: idea.de Hamburg (idea) – Die Bibel hat für die EKD keine normative Bedeutung mehr. Das zeigt sich an der Debatte um die Segnung und Trauung homosexueller Partner. Diese Ansicht vertrat der Evangelist und Buchautor, Pfarrer Ulrich Parzany (Kassel), im Interview mit der ZEIT-Beilage „Christ und Welt“ (Hamburg). Die Beziehung zwischen … [Weiterlesen...]

Die Lutherbibel 2017 brachte nur wenige Verbesserungen

Quelle: idea.de Leipzig (idea) – Bisher gab es viel Lob für die revidierte Lutherbibel, die im Oktober 2016 erschienen ist und von der bis Anfang August 432.000 Exemplare verkauft wurden. Jetzt kommt von konservativen Lutheranern erstmals Kritik. Der Theologe Gottfried Herrmann (Zwickau) kommt in einer Auswertung zu dem Ergebnis, dass die … [Weiterlesen...]

Was ist eigentlich „evangelikal“?

Quelle: idea.de Greifswald (idea) – Was ist eigentlich „evangelikal“? Dieser Frage geht der evangelische Theologieprofessor Michael Herbst (Greifswald) im Deutschen Pfarrerblatt nach. Wie der Direktor des Instituts zur Erforschung von Evangelisation und Gemeindeentwicklung schreibt, ist der Begriff in Deutschland seit Mitte der 1960er Jahre … [Weiterlesen...]

Hamburg-Altona: Taufen in der Elbe verboten

Quelle: jungefreiheit.de HAMBURG. Das Bezirksamt Altona hat Taufen am Hamburger Elbstrand verboten. Der evangelischen Johannes-Gemeinde war eine entsprechende Genehmigung in diesem Jahr nicht mehr erteilt worden. Die Gemeinde hatte den Antrag nach einem Bericht der Hamburger Morgenpost bereits Anfang des Jahres gestellt, um im Sommer Neuchristen in … [Weiterlesen...]

Interview zum Buch „Was nun, Kirche? Ein großes Schiff in Gefahr“

Quelle: bibelundbekenntnis.de 12.07.2017 Was ist los in der EKD? Gottesdienste werden immer weniger besucht, viele Menschen treten ganz aus der Kirche aus. Doch Chancen werden nur selten genutzt. Stattdessen wird die Grundlage des Wortes Gottes immer weiter verlassen, der stellvertretende Sühnetod Jesu wird als überholte Vorstellung abgetan, eine … [Weiterlesen...]