15. Dezember 2017

Syrer vergewaltigt Sozialarbeiterin im Dienst

Quelle: jungefreiheit.de

Foto: Thomas Schneider/agwelt

DRESDEN. Ein 20 Jahre alter Syrer soll eine Sozialarbeiterin in seiner Wohnung vergewaltigt haben. Bei dem Opfer handelt es sich um eine 44 Jahre alte Deutsche, teilte die Polizei am Sonntag mit. Der Fall hatte sich demnach bereits am Donnerstag nachmittag zugetragen.

Die Frau gab an, wegen eines Hausbesuchs in die Wohnung des Syrers im Stadtteil Friedrichsstadt gegangen zu sein. Dort habe sich der Mann an ihr vergangen. Die Frau erstattete Anzeige, woraufhin ein Ermittlungsrichter sofort Haftbefehl erließ. Der Syrer befindet sich derzeit im Gefängnis.

Polizei erstellt DNS-Gutachten

Solange die Polizei ein DNS-Gutachten erstelle, bleibe der Mann in Haft, sagte ein Sprecher der Staatsanwaltschaft am Montag dem Evangelischen Pressedienst. Für welchen Träger die Frau tätig ist, teilten die Behörden zunächst nicht mit.

Ein Caritas-Sprecher erklärte, die Stadt beauftrage Sozialdienste mit monatlichen Besuchen bei Asylbewerbern. Wegen fehlender Mittel sei es keine Seltenheit, daß Mitarbeiter sie allein besuchten. Die Organisation wolle daher das Thema Sicherheit mit der Stadt besprechen und ihre Mitarbeiter sensibilisieren. (ls)