19. Oktober 2017

Londons U-Bahn-Ansprachen ab sofort geschlechtsneutral

Quelle: jungefreiheit.de

Foto: Thomas Schneider/agwelt

LONDON. Londons U-Bahn-Betreiber hat angekündigt, Fahrgäste künftig nicht mehr als „Ladies and Gentlemen“ anzusprechen. Das gab die Londoner Behörde für öffentlichen Verkehr, Transpo rt for London (TfL), am Donnerstag bekannt. Damit will die TfL „die große Diversität Londons widerspiegeln“, berichtete die Tageszeitung Daily Mail.

Statt dessen müssen Angestellte der „London Tube“ Fahrgäste künftig mit „hello everyone“ ansprechen. Diese geschlechtsneutrale Begrüßung solle sicherstellen, daß sich alle Menschen angesprochen fühlen, die mit der U-Bahn fahren. Auch die Lautsprecherdurchsagen sollen entsprechend geändert werden.

In den vergangenen Monaten hatte die in London sitzende LGBT-Lobbygruppe „Stonewall“ gefordert, die „höfliche, aber in Wirklichkeit nicht mehr zeitgemäße Grußformel“ auszutauschen. Unterstützt wurde sie dabei unter anderem von Londons moslemischem Bürgermeister Sadiq Khan (Labour Party). (ls)