27. Juli 2017

Einwanderer beleidigen und schlagen Mann wegen Kreuz am Hals

Quelle: jungefreiheit.de

Foto: Thomas Schneider/agwelt

BERLIN. Drei Jugendliche haben in der Nacht zu Freitag einen Mann in Berlin wegen eines Kreuzes am Hals beleidigt und geschlagen. Der 39 Jahre alte Mann war gegen 2.40 Uhr mit einer Straßenbahn im Stadtteil Pankow unterwegs, als ihn die drei Jugendlichen wegen seines offen um den Hals getragenen Holzkreuzes anpöbelten.

Einer der drei Angreifer schlug dem 39jährigen mit der Faust ins Gesicht. Anschließend beleidigte er ihn. Bei den mutmaßlichen Tätern handelte es sich um Einwanderer, „möglicherweise Nordafrikaner“, sagte ein Polizeisprecher auf Nachfrage der JUNGEN FREIHEIT.

Alle drei seien zwischen 12 und 14 Jahre alt gewesen und waren durch eine schlanke Statur und kurze schwarze Haare aufgefallen. Das Opfer mußte nicht ärztlich behandelt werden. Die Angreifer stiegen einige Haltestellen weiter aus. Der Staatsschutz hat die Ermittlungen übernommen. (ls)