28. Mai 2017

Macron zum neuen Präsidenten Frankreichs gewählt

Quelle: jungefreiheit.de

Der neue französische Präsident Emmanuel Macron, Foto: facebook.com/EmmanuelMacron

PARIS. Emmanuel Macron ist neuer französischer Präsident. Laut Prognose erhielt der unabhängige Sozialdemokrat in der Stichwahl der französischen Präsidentschaftswahl am Sonntag 65,1 Prozent. Seine Kontrahentin, die Front-National-Vorsitzende Marine Le Pen, kam auf 34,9 Prozent der Stimmen. Der 39 Jahre alte Macron ist damit der jüngste Präsident der Fünften Republik. Die Wahlbeteiligung betrug ersten Schätzungen zufolge 75 Prozent.

In der ersten Runde vor zwei Wochen hatte Macron 23,7 Prozent erreicht. Le Pen konnte 21,7 Prozent der Stimmen auf sich vereinigen. Zum ersten Mal seit 1958 hatte es keine der beiden großen Parteien mit ihrem Kandidaten in der Stichwahl geschafft. Der Bewerber der Republikaner, François Fillon, kam mit 19,5 Prozent auf den dritten Platz. Der Kandidat der Sozialistischen Partei des scheidenden Präsidenten François Hollande, Benoît Hamon, hatte 6,2 Prozent erhalten.

Zum zweiten Mal in der Geschichte der Fünften Republik nahm ein Kandidat des Front National an die Stichwahl teil. 2002 erreichte Le Pens Vater, Jean-Marie Le Pen die zweite Runde, in der er dem damaligen UMP-Kandidaten Jacques Chirac deutlich unterlag. Schon am 11. und 18. Juni werden die Franzosen erneut zu den Urnen gerufen, wenn sie über die Zusammensetzung einer neuen Nationalversammlung abstimmen müssen. (tb)