25. September 2017

Die „Ehe für alle“ steht im nächsten Koalitionsvertrag

Quelle: idea.de

Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD). Foto: facebook.com/heiko.maas

Passau/Berlin (idea) – Die „Ehe für alle“ wird im nächsten Koalitionsvertrag nach der Bundestagswahl am 24. September enthalten sein.

Da gehe er jede Wette ein, sagte Bundesjustizminister Heiko Maas (SPD) der Onlineausgabe der „Passauer Neuen Presse“ (20. Mai): „Das wird auch die Union nicht verhindern können. Die Zeit ist längst reif dafür.“ Wenn die Politik es nicht entscheide, werde das Bundesverfassungsgericht dafür sorgen. Das sei bereits bei vielen anderen Gleichstellungsfragen so gewesen.

Politik-Beauftragter der Evangelischen Allianz: Wir werben für die Ehe zwischen Mann und Frau

Der Beauftragte der Deutschen Evangelischen Allianz am Sitz des Bundestages und der Bundesregierung in Berlin, Uwe Heimowski, lehnte die „Ehe für alle“ auf Anfrage der Evangelischen Nachrichtenagentur idea ab: „Die Evangelische Allianz sieht in der Ehe eine [Weiterlesen]