25. September 2017

Internationale Gartenausstellung setzt auf „Dialog der Kulturen“

Quelle: idea.de

Neben dem Pavillon „Dialog der Kulturen“ wird es auch einen christlichen Garten geben. Foto: Grün Berlin GmbH

Berlin (idea) – Bei der diesjährigen Internationalen Gartenausstellung (IGA) in Berlin-Marzahn sind die Kirchen nicht mit einem eigenen Gebäude vertreten. Stattdessen werden sie sich im Pavillon „Dialog der Kulturen“ gemeinsam mit anderen Religionen präsentieren und Veranstaltungen anbieten.

Die Gartenausstellung findet unter dem Motto „Ein Mehr aus Farben“ vom 13. April bis zum 15. Oktober statt. Zu den rund 5.000 Veranstaltungen auf rund 100 Hektar werden bis zu 3,2 Millionen Besucher erwartet.

Der IGA-Beauftragte der Evangelischen Kirche Berlin-Brandenburg-schlesische Oberlausitz (EKBO), Pfarrer i. R. Volkmar Hirth, sagte gegenüber der Evangelischen Nachrichtenagentur idea zu den kirchlichen Angeboten: „Wir haben ein missionarisches Anliegen. Um mit Menschen ins Gespräch zu kommen, müssen wir, wie hier auf der IGA, zu ihnen gehen. Zudem ist für die Kirchen die Bewahrung der Schöpfung schon immer ein wichtiges Anliegen gewesen.“ [Weiterlesen]