13. Dezember 2017

ideaSpektrum startet eine Petition gegen massenhafte Abtreibungen

Quelle: idea.de

Online-Petition Foto: aufruf-lebensrecht.de

Wetzlar (idea) – Jedes Jahr werden über 100.000 Kinder im Mutterleib getötet – obwohl eine Abtreibung rechtswidrig ist und gemäß dem Bundesverfassungsgericht „für die ganze Dauer der Schwangerschaft grundsätzlich als Unrecht angesehen werden“ muss.

Diese Tatsache sei jedoch kaum noch bekannt oder werde nicht ernst genommen, schreibt das evangelische Wochenmagazin ideaSpektrum (Wetzlar).

Die Publikation der Evangelischen Nachrichtenagentur idea hat deshalb eine Online-Petition (www.aufruf-lebensrecht.de) gestartet.

Wie es darin heißt, hat der Embryo im Mutterleib ein von der Mutter unabhängiges Recht auf Leben.

Mit der Petition werden die Abgeordneten des Deutschen Bundestages aufgefordert, dafür zu sorgen, dass gemäß dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts das Leben ungeborener Kinder wieder umfassend geschützt wird. [Weiterlesen]