26. März 2017

Vor allem junge Leute engagieren sich gegen Abtreibung

Quelle: idea.de

Beim Marsch für das Leben in Paris zogen rund 50.000 zumeist jugendliche Teilnehmer durch die Straßen. Foto: En Marche Pour La Vie

Paris (idea) – In Europa engagieren sich vor allem junge Leute gegen Abtreibung.

Das wurde auf einer internationalen Tagung über Lebensrechtsmärsche in Paris berichtet.

Auf Einladung der Organisation „Choisir la vie“ (Das Leben wählen) nahmen Vertreter aus Frankreich, Großbritannien, Italien, Spanien, Schweiz, Deutschland, der Slowakei sowie aus den USA und dem Senegal teil. Der Arzt Kai Witzel (Hünfeld) vertrat die Lebensrechtsorganisation Aktion Lebensrecht für Alle (ALfA).

Italienischen Teilnehmer zufolge kommen zum jährlichen Marsch für das Leben in Rom rund 40.000 Menschen, darunter etwa 80 Prozent Jugendliche und junge Erwachsene. Zwei Britinnen berichteten, dass es in ihrem Land ähnlich sei, allerdings sei die Zahl mit rund 2.000 deutlich geringer. Schweizer Abtreibungsgegner teilten mit, dass sie 2016 nicht durch Bern laufen konnten. Die Polizei hätte nach eigenen Angaben wegen befürchteter Störungen durch Linksautonome den Schutz des Marsches nicht garantieren können. Deswegen hätten sich die 1.700 Besucher auf einem Platz getroffen. Die Tagungsgäste besuchten am 22. Januar auch den Marsch für das Leben in Paris, bei dem rund 50.000 zumeist jugendliche Teilnehmer durch die Straßen zogen. [Weiterlesen]