28. März 2017

Jeder vierte Deutsche glaubt an die Jungfrauengeburt

Quelle: idea.de

Leonardo da Vinci: Die Verkündigung, um 1472–1475

Leonardo da Vinci: Die Verkündigung, um 1472–1475

Erfurt (idea) – Knapp jeder vierte Deutsche (23 Prozent) glaubt, dass Jesus von einer Jungfrau geboren wurde.

Das hat eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts INSA-CONSULERE (Erfurt) im Auftrag der Evangelischen Nachrichtenagentur idea ergeben.

44 Prozent der Bürger glauben nicht, dass Jesus von der Jungfrau Maria geboren wurde. Jeder fünfte Befragte (21 Prozent) war sich unsicher und zwölf Prozent machten keine Angaben. Dabei gab es kaum Unterschiede zwischen Männern und Frauen.

Die Ansichten zwischen Ost- und Westdeutschen gehen hingegen deutlich auseinander: Während in den alten Bundesländern 24 Prozent an die Jungfrauengeburt glauben, sind es in den neuen nur 16 Prozent. Am stärksten sind die Unterschiede, wenn man auf die religiöse bzw. konfessionelle Zugehörigkeit der Befragten blickt: Während unter den Freikirchlern [Weiterlesen]