28. Juni 2017

Der Missionsbefehl ist der entscheidende Auftrag an die Kirche

Quelle: idea.de

Der sächsische Landesbischof Carsten Rentzing. Foto: Thomas Schneider/agwelt

Der sächsische Landesbischof Carsten Rentzing. Foto: Thomas Schneider/agwelt

Dresden (idea) – Der Missionsbefehl ist der entscheidende Auftrag Jesu an die Kirche.

Dieser Ansicht ist der Landesbischof der Evangelisch-Lutherischen Sachsens, Carsten Rentzing (Dresden).

Wie er im Interview mit der Evangelischen Nachrichtenagentur idea sagte, kann er die kritische Haltung vieler EKD-Gliedkirchen zur Mission nicht nachvollziehen. So hatte etwa die rheinische Kirche erklärt, man dürfe nach Deutschland kommenden Migranten nach ihrer Heimat nicht auch noch ihren Glauben nehmen.

Sicherlich erfordere die gegenwärtige Lage ein hohes Maß an Sensibilität, so Rentzing. Allerdings gehe es nicht darum, jemandem den eigenen Glauben zu nehmen, sondern darum, das Evangelium zu verkündigen. Es bleibe immer die Entscheidung des einzelnen, wie er sich dazu verhalte. „Ich kenne viele Flüchtlinge, die es nicht als Bedrohung empfinden, etwas über den christlichen Glauben zu erfahren, sondern das geradezu verlangen“, sagte der Landesbischof. [Weiterlesen]